Verden/Aller fordert Achim/Baden heraus

Fußbruch: Fuhrmann liegt lange auf Eis

+
Bastian Meinken gibt im Tor der SG Achim/Baden den Alleinunterhalter.

Verden - In der ersten Runde des NHV/BHV-Pokals fordert Handball-Landesligist HSG Verden-Aller auch den Oberligisten SG Achim/Baden heraus. Ebenso in verkürzter Spielzeit müssen sich Verbandsliga-Absteiger TSV Daverden (in Lesum) und Landesligist TV Oyten (in Horneburg) beweisen – in 2 x 15 Minuten Spielzeit pro Partie.

Beim Viererturnier in Verden spielen die zwei Oberligisten SG Achim/Baden und ATSV Habenhausen II sowie Gastgeber HSG Verden-Aller und der TV Sottrum am Sonnabend einen Qualifikanten für Runde zwei aus. Los geht es mit dem Kreisduell um 15.30 Uhr. Verdens Coach Sascha Kunze backt kleine Brötchen: „Wir sind zwar krasser Außenseiter. Doch eine kleine Chance gibt es immer.“ Allerdings plagen die personellen Sorgen nach dem langfristigen Ausfall von Linkshänder Malte Fuhrmann (Fußbruch) und der Absage von Routinier Björn Fechner (beruflich unabkömmlich).

Beim letztjährigen Oberligadritten SG sind gleich sechs Akteure nicht dabei – unter anderem die Keeper Arne von Seelen und Mirco Thalmann, sodass Bastian Meinken die Fahne hochhält. „Doch als Pokalverteidiger wollen wir sicher nicht verlieren. Dafür müssen wir in der verkürzten Spielzeit voll fokussiert sein“, verlangt Trainer Tobias Naumann vollste Konzentration. Maximaler Erfolg, sprich Einzug in die nächste Runde, ist als Ziel der SG ausgegeben.

In Bremen-Nord will sich der TSV Daverden von seiner besten Seite zeigen. Das Team von Trainer Thomas Panitz eröffnet den Reigen am Sonntag um 14 Uhr gegen Gastgeber HSG Lesum/St. Magnus. Weitere Kontrahenten sind Oberligist SG HC Bremen/Hastedt sowie Klassenpartner HSG Stuhr. Beim TSV fehlt Kreisläufer Boyke Wilkens. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Theo Gätjen und Jannes Mahlmann.

Ein dickes Brett hat indes Landesligist TV Oyten zu bohren, der am Sonnabend zunächst auf Verbandsligist HSG Bützfleth Drochtersen, Klassenpartner und Gastgeber VfL Horneburg sowie den TV Schiffdorf trifft. „Eine reelle Chance haben wir nicht. Doch wir können Erfahrung sammeln“, weiß Oytens Coach Frank Janzen, der gleich fünf Protagonisten zu ersetzten hat.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare