Corona-Lockerungen

Fußball-Vereine könnten ab Mittwoch wieder trainieren

Der FC Verden 04 plant bereits die Aufnahme des Trainingsbetriebes. Nur – so dicht dürfen Trainer und Spieler dann nicht zusammenstehen. Foto: Wächter
+
Der FC Verden 04 plant bereits die Aufnahme des Trainingsbetriebes. Nur – so dicht dürfen Trainer und Spieler dann nicht zusammenstehen. 

Verden - Sollte die Ministerkonferenz samt Kanzlerin am Mittwoch nicht noch ihr Veto einlegen, könnte bereits Mittwochabend auf einigen Sportplätzen der Amateurvereine wieder der Fußball rollen. Das gab Dienstag der Niedersächsische Fußballverband (NFV) nun auch offiziell an seine Vereine weiter.

Die niedersächsische Landesregierung hatte am Montag bekanntlich als erstes Bundesland einen eigenen Fünf-Stufen-Plan in einen neuen Alltag mit Corona vorgelegt. Dieser Plan beinhaltet unter anderem, dass ab dem 6. Mai die Outdoor-Sportanlagen für alle Sportarten mit dauerhafter Sicherstellung der Abstandsregelung von zwei Metern geöffnet werden können. „Welche erste Empfehlungen sich hieraus aus unserer Sicht für den Wiedereinstieg in den Fußball-Trainingsbetrieb ergeben, die in jedem Fall zu berücksichtigen sind, sind dem Hygienekonzept für den Wiedereinstieg zu entnehmen. Die dort aufgeführten Verhaltensregeln sind als erstes grobes Konzept zu verstehen“, so NFV-Präsident Günter Distelrath.

Auf der für den Mittwoch anberaumten Corona-Konferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel können sich weitere Details für den Trainingsbetrieb im Amateurfußball ergeben. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird nach der Konferenz noch im Laufe dieser Woche ein Arbeitspapier zum „Wiedereinstieg in den Vereinsfußball“ herausgeben. Sobald dieses Arbeitspapier vorliegt, soll es umgehend an die Vereine weitergeleitet werden.

Zudem weist der NFV noch einmal darauf hin, dass er auf seiner Homepage (nfv.de) unter dem Reiter „Recht“ bereits ein FAQ zum Thema Corona eingerichtet hat, das er regelmäßig aktualisiert und in dem die wichtigsten Fragen zu den Bereichen Spielbetrieb und Vertragsrecht dargestellt werden.

Nun obliegt es vor allem den Städten und Gemeinden, wie schnell sie wieder ihre Sportanlagen freigeben. Der FC Verden 04 erklärte Dienstag schon über Facebook, dass er bereits einen Plan ausarbeitet, um allen Teams gerecht zu werden. „Auch wir schauen jetzt, wie es bei uns weiter geht. Da in nächster Zeit noch mit keiner Aufnahme des Spielbetriebes zu rechnen ist, werden wir auch die Wochenenden mit einbeziehen, um allen Mannschaften im Verein Trainingsmöglichkeiten zu bieten“, erklärte Dienstagabend Bassens Fußball-Boss Adrian Liegmann.

Folgende grobe Leitsätze hat der NFV dabei unter anderem aufgestellt: 1. Eine Teilnahme am bereitgestellten Fußballangebot ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen wie Fieber und Husten ausgeschlossen.

2. Jeder Verein sollte zudem einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung der Vorschriften benennen.

3. Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette ist zu dokumentieren, welche Person(en) wann und wie lange auf der Sportanlage war. Eine entsprechende Liste sollte am Eingang zur Sportanlage deutlich sichtbar ausgelegt werden.

4. Der Mindestabstand von 2,0 Metern muss immer zu allen anderen Personen auf der Sportanlage eingehalten werden. Dies gilt auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zur Sportanlage.

5. Das Betreten und Verlassen des Fußballplatzes muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler dürfen den Platz erst betreten, wenn er vollständig geräumt wurde.

6. Die Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen ist vorerst untersagt. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel müssen zur Verfügung gestellt werden.

7. Die Toiletten stehen zur Verfügung, aber müssen regelmäßig gereinigt werden. Auch bei größeren Räumen darf sich immer nur eine Person in diesen aufhalten.

8. Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten - ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Trainings.

9. Die Nutzung der Clubgaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.

10. Dem Verein zugehörige Spielplätze bleiben geschlossen.

11. Während jeglicher Platzpflege müssen selbst mitgebrachte Einweghandschuhe getragen werden.

12. Alle Mülleimer auf der Anlage müssen regelmäßig geleert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Meistgelesene Artikel

Kennet Heise kommt, sieht und trifft

Kennet Heise kommt, sieht und trifft

Kennet Heise kommt, sieht und trifft
Kahler macht den Unterschied

Kahler macht den Unterschied

Kahler macht den Unterschied
2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“

2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“

2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“
Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus

Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus

Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus

Kommentare