Fußball-Oberligist TB Uphusen erwartet Teutonia Uelzen / „Buddes“ Oldies spielen heute Morgen

Schmitz weiß: „Ein heißes Ding“

+
Mustafa Azadzoy, der hier Bastian Helms schon mal den Weg weist, übernimmt derzeit Verantwortung beim Turnerbund und sprüht vor Motivation und Siegeshunger.

Uphusen - Erst geben sich morgen um 10.30 Uhr kurzfristig die Promis um Ex-Werder-Keeper Dieter Burdenski in einem Einlagespiel ein Stelldichein auf der Uphuser Sportanlage „Am Arenkamp“, dann wird es ab 14 Uhr für den heimischen Fußball-Oberligisten ernst, der Aufsteiger SV Teutonia Uelzen zum Kellerduell erwartet.

„Ich weiß, dass das ein ganz heißes Ding werden wird. Denn Uelzen hat momentan einen kleinen Negativlauf und muss eigentlich bei uns gewinnen. Doch wir stehen jetzt auch in der Pflicht. Läuft es wie in der Vergangenheit, wäre das okay. Denn bisher haben wir in Uelzen immer einen Punkt geholt und zuhause dann gewonnen“, hofft da Uphusens Trainer Andre Schmitz auf das Gesetz der Serie.

Außerdem hat der Coach unter der Woche nicht nur eine sehr gute Stimmung innerhalb seiner Mannschaft ausgemacht, „sondern sprühen derzeit gerade die Leistungsträger wie Thomas Celik oder auch Mustafa Azadzoy vor Motivation und Siegeshunger.“ Dazu gehört sicher auch Verteidiger Kerem Sahan, der für den gesperrten (5. Gelbe Karte) Sedat Yücel in die Start-Elf rücken wird. Verzichten muss Schmitz auch auf Keeper Ercan Ates, der sich kurzfristig mit einer Erkältung abgemeldet hat. Allerdings wäre für ihn auch nur ein Platz auf der Reservebank reserviert gewesen, „denn ich hatte mich schon früh auf unseren Youngster Lucas Feldmann festgelegt gehabt“, so Schmitz.

Sollten die Blau-Weißen morgen Nachmittag gegen Uelzen dominieren, wäre das ein recht versöhnlicher Jahresabschluss. Schmitz rechnet vor: „Vor einem Jahr hatten wir aus 19 Spielen 22 Punkte geholt, derzeit sind es aus 17 Partien deren 19. Holen wir jetzt noch einen Dreier, wären wir also absolut im Soll – und das mit einer viel jüngeren Mannschaft als noch in der vergangenen Saison.“

Und der Trainer ist überzeugt, dass seine Schützlinge heute etwas Zählbares einfahren werden: „Allerdings müssen wir uns gegenüber dem Göttingen-Spiel doch steigern.“

vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

TBU: Ex-Profi Hollerieth übernimmt

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Brand beginnt wie der Blitz – 2:1

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

Studium: Ottersberg plant ohne Nicklas Falldorf

TSV Daverden gelingt die Pokal-Überraschung

TSV Daverden gelingt die Pokal-Überraschung

Kommentare