1. Fußball-Kreisklasse: Lohberg fährt hohes 5:0 gegen Posthausen ein / Primus aus Hönisch dominiert in Otterstedt

Eröffnung und Schlusspunkt durch Gerdes

+
Posthausens Björn Hagensen kommt hier gegen Lohbergs Torschützen Marvin Wennhold (r.) einen Tick zu spät.

Verden - Keine Veränderung gab es am Wochenende in der 1. Fußball-Kreisklasse an der Tabellenspitze, da sich der momentane Primus SV Hönisch im Spitzenspiel in Otterstedt schadlos hielt und Verfolger SV Baden spielfrei hatte. Aufhorchen ließ der TSV Lohberg durch einen deutlichen Erfolg über den TSV Posthausen.

TSV Lohberg - TSV Posthausen 5:0 (1:0). Deutlich fertigte der Kreisliga-Absteiger den Gast aus Posthausen ab. Im ersten Abschnitt hielt der TSV Posthausen noch ordentlich mit und lag lediglich durch den Treffer von Christoph Gerdes aus der 9. Minute mit 0:1 hinten. Marlin Stenzel und Rene Bellmer sorgten dann für die Vorentscheidung (49./60.). Marvin Wennhold erhöhte auf 4:0 (74.), den überraschend hohen Endstand markierte Christoph Gerdes mit seinem zweiten Tor des Tages (81.).

TSV Achim - SV Wahnebergen 5:0 (3:0). Bereits zur Pause war die Partie zugunsten der Achimer gelaufen. Adrian Wilbers, Sabican Kazik und Veli Bostan per Foulelfmeter schossen ein klares 3:0 heraus (5./15./35.). Ramazan Güer erhöhte zehn Minuten nach Wiederbeginn auf 4:0. Den Endstand erzielte Fihat Burc in der 70. Spielminute.

TSV Otterstedt - SV Hönisch 1:2 (1:1). Im Spitzenspiel des Tages setzte sich der SVH am Ende knapp aber aufgrund der besseren und zahlreichen Torchancen verdient durch. Die Gastgeber gingen durch Hendrik Hofmann in der 28. Minute in Führung, doch noch vor der Pause glich Philip Zehl zum 1:1 aus (32.). Moritz Ackermann war es dann, der im zweiten Abschnitt den Siegtreffer für Hönisch erzielte (56.).

TV Oyten II - SV Vorwärts Hülsen II 2:1 (0:0). Einen wichtigen Dreier fuhr die Reserve des TVO ein. Im ersten Abschnitt begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Torchancen waren Mangelware. Andreas Itzen brachte den Gastgeber dann aber in der 50. Minute in Führung. Durch ein Eigentor von Björn Kubitza kam Oyten zum 2:0 (82.). Kevin Dietrich gelang zwar der Anschlusstreffer(88.), doch zu mehr reichte es am Ende nicht und so blieb es beim knappen 2:1-Sieg der Hausherren.

MTV Riede II - Verdener Türk-Sport 4:3 (2:0). Einen knappen aber durchaus verdienten Heimsieg feierte der MTV. Nach der ersten Halbzeit führten die Gastgeber dabei durch die Treffer von Lucas Böse (4./41.) sowie Marcel Helms (8.) deutlich mit 3:0 Toren. Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn erzielte Narulla Duman den Anschluss und nur fünf Minuten später gelang den Gästen erneut durch Duman gar das 2:3. Doch von nun an übernahm der Gastgeber wieder das Geschehen und kam durch Hartwig Meyer zum 4:2 (84.). Nur eine Minute später erzielte Atila Ünlü noch das 3:4 für die Türken, doch dabei blieb es bis zum Ende.

TSV Bierden II - TSV Dörverden II 4:0 (2:0). Einen klaren Dreier fuhr der Gastgeber ein. Zur Pause führte man dabei durch die Tore von Nils Döhling (6.) und Axel Viohl (44.) mit 2:0. In der zweiten Halbzeit erhöhte Benny Bischoff auf 3:0 (70.). Den Endstand markierte Agiet Undaf in der 72. Minute.

TSV Etelsen II - TSV Fischerhude-Quelkhorn II 7:1 (3:1). Bereits zur Pause führten die Gastgeber durch die Tore von Paul Barth (14.), Florian Schrader (25.) und Thorben Wendt (44.) sowie dem zwischenzeitlichem Ausgleich zum 1:1 durch Moritz Masuch mit 3:1. Nur fünf Minuten nach Wiederbeginn gelang Hendrik Stührmann mit dem 4:1 die Vorentscheidung. Florian Schrader und Lars Cordes erhöhten auf 6:1 (78./84.). Den Schlusspunkt setzte Marvin Schulligen in der 87. Minute.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare