FSV: Alle drei Tore beim 3:1 in Achim

Gebrüder Heimbruch Garanten

+
Freute sich: Sascha Lindhorst.

Achim - Der FSV Langwedel-Völkersen präsentiert sich in der Fußball-Bezirksliga weiterhin in Topform. Auch das Match bei Aufsteiger 1. FC Rot-Weiß Achim wurde am Sonntag 3:1 (2:0) gewonnen. Und erneut gab es ein Heimbruch-Festival. Tino erzielte seine Saisontreffer 22 und 23 zum 1:0 und 3:1 – Bastian war zum 2:0 erfolgreich. Die Gäste verbesserten sich auf Platz fünf. „Wir waren nicht schlechter, aber Langwedel hat seine Chancen genutzt“, meinte Achims Coach Faruk Senci. Sein Gegenüber Sascha Lindhorst war natürlich zufrieden: „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Die Tore fielen für uns genau zum richtigen Zeitpunkt.“

Schon nach sechs Minuten erwischte Tino Heimbruch die Gastgeber kalt mit dem 1:0. Danach besaß Achim gute Möglichkeiten durch Ibrahim Lailo zum Ausgleich, doch zögerte er zwei Mal zu lange. Das 2:0 (36.) für die Gäste fiel nach kluger Vorarbeit von Daniel Throl durch Bastian Heimbruch. Throl musste kurz nach der Pause mit einer schmerzhaften Rippenprellung ausgewechselt werden.

Dennoch gelang dem FSV nach 56 Minuten das 3:0 erneut durch Torjäger Tino Heimbruch. „Nach dieser klaren Führung haben wir den Vorsprung verwaltet“, meinte Lindhorst. In der 80. Minute sah Deniz Ügdur Rot wegen eines Foulspiels. „Eine zu harte Entscheidung“, meinte dazu auch Lindhorst. Zwei Minuten vor Abpfiff gelang der Heimelf durch Lailo noch das 1:3.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare