Friedrich/Vetter bleiben cool – 3:3

Tennis: Verdens Damen trotzen THC Lüneburg II Remis ab

+
Carolin Vetter startete mit dem TC Verden erfolgreich in die Bezirksklasse.

Verden - Selbstbewusst starten die Tennisdamen des TC Verden in die Saison. In der Tennis-Bezirksklasse gewannt das Team um Mannschaftsführerin Carolin Vetter beim MTV Treubund Lüneburg mit 5:1 – auch auf eigener Anlage holten die Talente beim 3:3-Unentschieden gegen THC Lüneburg II einen Punkt. „Wir sind sicher, dass wir die Klasse halten werden. Vielmehr schauen wir nach oben“, sagt Verdens Mannschaftssprecherin Carolin Vetter: „Wenn es um den Titel geht, sind der THC und wir gleichstark. Ich glaube, dass wir beide gute Chancen haben.“

Im ersten Spiel trafen die Verdenerinnen in Lüneburg auf den MTV Treubund. „Wir sind eingespielt und ein gutes Team. In diesem Spiel ging es dreimal in den dritten Satz. Wir machen es eben gerne spannend“, berichtet Carolin Vetter, die ihr Spiel gegen Nele Friederike Petersen mit 4:6, 6:2, 9:11 abgab. „Dass ich so knapp den Tiebreak verloren habe, hat mich geärgert“, räumte sie ein.

Trotz 5:1 spannendes Duell gegen Treubund

Auf eigener Anlage trafen die Verdenerinnen, die von Laura Weber trainiert werden, auf den Topfavoriten der Liga, den THC Lüneburg II. „Unsere Gegner hatten alle höhere Leistungsklassen als wir und trotzdem holten wir ein Unentschieden“, strahlte die TC-Sprecherin. Lisa Würfel glänzte gegen Karoline Soetbeer mit 7:6, 6:1. Lara Marie Friedrich kämpfte, verlor mit 1:6, 1:6 gegen Thalea Mohrmann. „Ihre Gegnerin spielte präzise Schläge –und das die ganze Zeit konstant“, so Carolin Vetter, die bei ihrem 0:6, 0:6 gegen Maxima Graf chancenlos war. Gegen die spielstarke Kimberly Dieselhorst setzte sich Stefanie Vogel mit 6:3, 5:7, 10:4 durch.

Nachdem Lisa Würfel und Stefanie Vogel gegen Thalea Mohrmann und Maxima Graf mit 6:7, 3:6 verloren, kam der entscheidende Punkt durch Lara Marie Friedrich und Carolin Vetter mit 2:6, 6:4, 10:8 gegen Karoline Soetbeer und Kimberly Dieselhorst. „Im Tiebreak lagen wir lange Zeit hinten und drehte die Partie noch. Wir sind wirklich froh, dass wir gewonnen haben“, atmete Carolin Vetter durch.

Am Sonnabend, 10. Februar, ab 16 Uhr trifft der TC Verden auf eigener Anlage auf den TC Lilienthal III. Gäste sind herzlich willkommen. 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Meistgelesene Artikel

Ein einfaches Spiel für die Vampires

Ein einfaches Spiel für die Vampires

TSV Bierden beschreitet neue Wege

TSV Bierden beschreitet neue Wege

Provokation dankend angenommen

Provokation dankend angenommen

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Kommentare