Spannende Partien

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harald Palmer

Verden - 15 Schachstrategen boten in der dritten Runde der Verdener Stadtmeisterschaft spannende Partien.

So trafen in der Spitzenbegegnung Jan-Hendrik Schiller und Harald Palmer aufeinander. Palmer erkämpfte in der Zeitnotphase nach drei Stunden Partievorteile, dabei entschied ein Freibauer das Spiel für ihn. Weiter trennten sich Wetjen und Sölter mit 1:0, Nordhorn – Ockenfels 1:0, Kuipers – Riekenberg 0:1, Meyer – Schmidt 1:0, Dopmann - Dunker 0:1 und Fischer gegen Bischoff remis. In 42 Zügen stand das letztgenannte Match ausgeglichen mit noch vorhandenen Leichtfiguren und keinen Vorteilen. Palmer bleibt jetzt mit drei Punkten vorn vor Wetjen und Nordhorn (je 2,5).

In den jetzigen Herbstferien treffen sich die Denksportler in Lüneburg zur Bezirks-Einzelmeisterschaft. Unter den 90 Teilnehmern ist der SK Verden mit vier Strategen vertreten. Im Hauptturnier spielen Harald Palmer und Thomas Sölter mit. Und bei den Jugendlichen gehen Flurina Glander und Patrick Ockenfels ins Rennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

Meistgelesene Artikel

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Bartolone: „Wir müssen es genießen“

Kommentare