Spannende Partien

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harald Palmer

Verden - 15 Schachstrategen boten in der dritten Runde der Verdener Stadtmeisterschaft spannende Partien.

So trafen in der Spitzenbegegnung Jan-Hendrik Schiller und Harald Palmer aufeinander. Palmer erkämpfte in der Zeitnotphase nach drei Stunden Partievorteile, dabei entschied ein Freibauer das Spiel für ihn. Weiter trennten sich Wetjen und Sölter mit 1:0, Nordhorn – Ockenfels 1:0, Kuipers – Riekenberg 0:1, Meyer – Schmidt 1:0, Dopmann - Dunker 0:1 und Fischer gegen Bischoff remis. In 42 Zügen stand das letztgenannte Match ausgeglichen mit noch vorhandenen Leichtfiguren und keinen Vorteilen. Palmer bleibt jetzt mit drei Punkten vorn vor Wetjen und Nordhorn (je 2,5).

In den jetzigen Herbstferien treffen sich die Denksportler in Lüneburg zur Bezirks-Einzelmeisterschaft. Unter den 90 Teilnehmern ist der SK Verden mit vier Strategen vertreten. Im Hauptturnier spielen Harald Palmer und Thomas Sölter mit. Und bei den Jugendlichen gehen Flurina Glander und Patrick Ockenfels ins Rennen.

Das könnte Sie auch interessieren

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare