SG Achim/Baden will den Favoriten aus Habenhausen ärgern

Freese steht vor seinem Debüt

Im Derby gegen Habenhausen könnte Rückraumspieler Tobias Freese endlich sein Debüt im SG-Trikot geben. Foto: häg

Achim/Baden – Die vergangenen Spiele – sie hätten nicht viel besser für Handball-Oberligist SG Achim/Baden nicht verlaufen können. Schließlich holte das Team von Tobias Naumann zuletzt stolze 9:3-Punkte. Dennoch gibt es für den SG-Trainer im Vorfeld des Derbys gegen den ATSV Habenhausen (Sbd., 19 Uhr) keinen Anlass zur großen Euphorie. Verantwortlich dafür sind die Ergebnisse der direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

„Eigentlich hätten wir uns schon etwas absetzen können. Aber da auf einmal alle Teams von unten anfangen zu punkten, ist unsere Lage nach wie vor prekär“, verweist Naumann auf das dünne Polster von lediglich einem Zähler auf den ersten Abstiegsplatz. Dennoch geht er das Duell gegen den Tabellenzweiten zuversichtlich an. „Natürlich wissen wir um die Qualitäten des ATSV. Doch beim letzten Auftritt in eigener Halle haben wir Habenhausen auch einen großen Kampf geboten. Daran wollen wir anknüpfen“, kann Naumann bis auf Fabian Balke und Erik Schmidt (beide verletzt) personell aus dem Vollen schöpfen. Denn nicht nur Steffen Fastenau kehrt zurück, sondern auch Tobias Freese könnte sein Saisondebüt geben. Zwar will der SG-Trainer noch das Abschlusstraining abwarten, doch die Vorzeichen stehen gut. Naumann: „Das würde uns natürlich neue Möglichkeiten eröffnen. Und vielleicht gibt es mit der Hilfe der Fans ja eine Überraschung.“  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

Mit Highspeed in die Regionalliga

Mit Highspeed in die Regionalliga

Ahlers-Ceglarek – vom Torwart zum Trainer

Ahlers-Ceglarek – vom Torwart zum Trainer

TV Oyten steht Hallenöffnung bevor

TV Oyten steht Hallenöffnung bevor

In Verden startet das erste Online-Dressurturnier

In Verden startet das erste Online-Dressurturnier

Kommentare