Frank Strüßmann

Strüßmann muss den Sieg teilen

+
Frank Strüßmann

Verden - Gleich zwei Sieger gab es beim Blitzturnier des SK Verden in der Vorweihnachtszeit: Frank Strüßmann, erfolgreichster „Blitzer“ der vergangenen Jahre, musste sich dieses Mal den ersten Platz mit Matthias Westphal teilen, der ihn in der zweimal 5-Minuten-Partie raffiniert überlistete. Während die beiden Sieger je neun Punkte holten, folgten auf den weiteren Plätzen Harald Palmer (8), er bezwang Westphal, Christian Polster (7), Jan Dopmann (5), Sergej Smaga (4,5), Fabian Wetjen (4).

Am 3. Januar beginnt im Hotel Niedersachsenhof in Verden die Niedersachsenmeisterschaft. Mit dabei sind dann auch zehn Strategen des SK Verden. Christian Polster ist durch seine Spielstärke (DWZ 1981) für das Meisterturnier qualifiziert und kämpft hier mit 19 anderen Bewerbern um den Titel. Um gut vorbereitet zu sein, absolvierte er noch einen dreitägigen Wettkampf gegen vier deutsche Schachmeister. Für ihn und die anderen Jugendstrategen ging es vornehmlich ums Lernen, für die Schachmeister vor allem um den Sieg, denn ihre Wertungszahl wollten sie nicht verschlechtern. Dennoch gab es ein paar Remis-Entscheidungen. Eine trotzte Polster dem Internationalen Schachmeister Dennis Abel (2451) aus Ricklingen ab.

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare