Projekt richtet sich an Jugendliche ab zwölf Jahren

Förderung für die Leichtathletik-Abteilung des TSV Achim

Haben ein neues Projekt beim TSV Achim gestartet, von links: Kreisjugendpfleger Norman Wackitz, Übungsleiter und Fitnesskoordinator Heiko Bergmann, Trainerin Cessrin Schmidt, Ingrid Heger, Leichtathletik-Fachwartin im TSV Achim.
+
Haben ein neues Projekt beim TSV Achim gestartet, von links: Kreisjugendpfleger Norman Wackitz, Übungsleiter und Fitnesskoordinator Heiko Bergmann, Trainerin Cessrin Schmidt, Ingrid Heger, Leichtathletik-Fachwartin im TSV Achim.

Achim – Das neue Projekt in der Leichtathletik-Abteilung des TSV Achim trägt einen ambitionierten Titel: „Wir wollen nach Olympia“. Dieses Projekt richtet sich an Jugendliche ab zwölf Jahren, die sich den Herausforderungen der unterschiedlichen leichtathletischen Disziplinen stellen oder ihre Grundkenntnisse erweitern wollen.

Gefördert wird dieses Projekt vom Landkreis Verden mit 5 000 Euro. Kreisjugendpfleger Norman Wackitz machte sich an einem Trainingsnachmittag in dieser Woche selbst ein Bild von den nun verbesserten Trainingsbedingungen beim TSV. Von dem Geld hatte die Leichtathletiksparte neue Trainingsgeräte und -materialien gekauft. „Die alten Geräte“, so Übungsleiter und Fitness-Koordinator Heiko Bergmann, „waren wirklich nicht mehr zeitgemäß.“ Der Antrag auf das Fördergeld war schnell positiv beschieden worden. Norman Wackitz erklärt den Grund: „Wir haben den Antrag sehr barrierefrei gehalten.“

Trainiert werden die Jugendlichen von Heiko Bergmann und Cessrin Schmidt. Bergmann wirkt schon länger im TSV Achim und bewies in der jüngeren Vergangenheit seinen Sinn für neue Trainingsmethoden. So trainierte er mit Erfolg Jugendfußballer, um ganz gezielt deren körperliche Stabilität und Schnellkraft zu verbessern. Die 20-jährige Cessrin Schmidt erwirbt als Trainerin gerade die C-Lizenz. Sie betreibt Leichtathletik seit fast 15 Jahren. Zunächst probierte sie sich in allen Disziplinen, dann entschied sie sich für das Kugelstoßen und den Diskuswurf. Schmidt trainiert selber bis zu viermal wöchentlich – in Achim beim TSV und bei der LGKV. „Mein größter Erfolg war bisher ein sechster Platz bei den U18-Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven“, sagt Cessrin Schmidt, die nicht lange überlegen musste, als die Achimer Leichtathletik-Fachwartin Ingrid Heger sie bat, die neue Jugendgruppe zu trainieren. „Natürlich habe ich ja gesagt.“ häg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Wie werde ich Softwareentwickler/in?

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Das ist die richtige Haarpflege für den Winter

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Alte Möbel einfach selbst reparieren

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Meistgelesene Artikel

Kennet Heise kommt, sieht und trifft

Kennet Heise kommt, sieht und trifft

Kennet Heise kommt, sieht und trifft
Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus

Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus

Kaldirici knockt lahme Langwedeler aus
2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“

2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“

2:2 – für Neubarth „der Wahnsinn“
Kahler macht den Unterschied

Kahler macht den Unterschied

Kahler macht den Unterschied

Kommentare