Fußball: „Flutlichtspiele was Besonderes“

TVO verlegt Bezirksliga-Heimspiele auf Freitagabend

Detlef Meyer

Oyten – Dass sie beim TV Oyten desöfteren um die Ecke denken und schon mehrmals für einige echte Highlights sorgen, ist bekannt. Nun warten die Bezirksliga-Fußballer mit einem Novum auf. So wird das Team von Coach Axel Sammrey alle seine Heimspiele in der kommenden Saison am Freitagabend bestreiten.

Oytens Fußball-Boss Detlef Meyer findet die Idee höchst attraktiv, klärt auf: „Bei der regionalen Dichte von guten Fußball-Teams, gerade in der Bezirksliga, haben wir uns gedacht, wir nehmen vielen Fußball-Fans die Entscheidung am Sonntag ab, welche Partie sie besuchen. Denn oft stehen neben dem Spiel des eigenen Ortsvereins gleichzeitig attraktive Derbys an. Und so locken wir vielleicht einige Zuschauer aus der Nachbarschaft zu uns am Freitagabend. Denn Flutlichtspiele sind immer noch etwas Besonderes!“

Und Meyer sieht noch einen weiteren Vorteil: „So haben unsere Spieler zweimal pro Monat ein langes Wochenende.“ Einen Aufstand der Gastvereine erwartet der Fußball-Boss des TVO dabei nicht: „Der Spielplan ist schon seit längerem raus, einen negativen Anruf hat es bei mir deswegen noch nicht gegeben. Ich denke, auch den meisten Vereinen gefällt der Freitagabend.“  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Warum das Fischessen so gesund ist

Warum das Fischessen so gesund ist

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Meistgelesene Artikel

Die nächste herbe Klatsche

Die nächste herbe Klatsche

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

Kommentare