Floorball: Uphusen löst beim Regionalliga-Kehraus das DM-Ticket

Vikings bejubeln noch den Titel

+
Als Nordwestdeutscher Meister grüßen die TB Uphusen Vikings. Oben v.l.: Thiemo Richter, Daniel Niebuhr, Florian Forke, Dennis Helfer, David Henckel, Oliver von Staa, Andreas Boss, Sascha Richter. Unten: Nicolas Flathmann, Jonas Helfer, Jan Lackmann, Betreuer Moritz Goertz, Trainer Roland Büttner. Es fehlen Alexander Seitz, Kai Allermann, Thilo Dittner, Henk Nass, Malte Langosz.

Uphusen - Völlig unerwartet wurden die Floorballer der TB Uphusen Vikings zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte Nordwestdeutscher Kleinfeld-Meister. Am Doppelspieltag zum Abschluss der Regionalliga zogen die Uphuser daheim dank Schützenhilfe und des besseren Torverhältnisses noch am Titelverteidiger SG Seebergen/Lilienthal vorbei und lösten damit nach 2008 mal wieder das Ticket für Deutsche Meisterschaft Ende Juni in Burgsteinfurt.

„Es ist verrückt. Wir hatten nicht mehr damit gerechnet“, sagte Trainer Roland Büttner: „Unerwartete Titel sind aber ja die schönsten.“ Die Vikings waren mit drei Punkten Rückstand auf Seebergen ins Saisonfinale auf dem Kleinfeld (drei Feldspieler plus Torwart) gegangen. Gleich in der ersten Partie verlor der Primus überraschend gegen UC Braunschweig 5:6, danach übernahm Uphusen durch ein 18:2 gegen den ATS Buntentor die Spitze.

Nachdem die Seeberger ihr Spiel gegen SG Hannover 8:3 gewonnen hatten, trafen die Uphusen zum Abschluss auf Braunschweig. Dank des deutlich besseren Torverhältnisses war klar, dass Büttners Team ein Sieg reichen würde. Mit dominanter Vorstellung siegten die Vikings durch Tore von Dennis Helfer (4), Andreas Boss, Sascha Richter (je 2) und Oliver von Staa glatt 9:1. Büttner: „Wir hatten unsere Nerven endlich mal im Griff. Es war viel Glück dabei, keine Frage. Aber wir hatten auch schon oft Pech, wir waren jetzt mal dran.“ Sascha Richter wurde außerdem Topscorer der Liga mit 29 Toren und 15 Vorlagen, Dritter wurde Oliver von Staa (19/19). Ende Juni spielt Uphusen mit den anderen sieben Regionalmeistern um den DM-Titel.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare