Ottersberg kassiert 2:6-Klatsche

Fitschen: Als Team nicht funktioniert

Egzon Prcani. J Foto: vde

Ottersberg - Dass es Rückschläge für sein Team geben wird, war Jan Fitschen von vornherein bewusst. Aber so heftig wie beim 2:6 (1:3) am Sonntag im Landesliga-Duell gegen den FC Eintracht Cuxhaven, sollte es den TSV Ottersberg eigentlich nicht erwischen.

Doch der Trainer nannte ohne Umscheife den Hauptgrund: „Wir haben als Team nicht funktioniert. Vor allem in der Rückwärtsbewegung gab es totale Schwächen aller.“ Dabei hätten auch die Wümme-Kicker sechs Tore erzielen können, „die Qualität unserer Chancen hätte dazu gereicht.“ Auf der anderen Seite zeigten sich die Nordseestädter effektiv – aus sieben Hochkarätern machten sie ein halbes Dutzend Treffer. Fitschen: „Da haben sie ihre spielerische Klasse durchaus unter Beweis gestellt.“

Nach 23 Minuten lagen die Ottersberger bereits 0:3 im Rückstand, weil sie alle drei Gegentore praktisch selbst verschuldeten: Beim 0:1 durfte Rohwedder nach Ecke unbedrängt im Strafraum abziehen (12.), das 0:2 erzielte Christoph Drewes per Eigentor, nachdem ein Foul an Daniel Moderau nicht geahndet worden war und Cuxhaven gekontert hatte (21.). Und dem 0:3 durch da Silva Oliveiras Konter ging ein Ballverlust in der Vorwärstbewegung voraus (23.).

Lukas Klapp hätte die Heimelf früh in Führung bringen können, Egzon Prcani zielte zweimal über den Kasten. Besser machte es der Goalgetter dann in der 39. Minute, als er Andre Geislers Vorarbeit von Außen nutzte – 1:3. So wollten die Grün-Weißen aggressiv die zweite Hälfte bestreiten, um vielleicht noch einen Punkt zu retten – aber der Schuss ging früh nach hinten los: Bereits in der ersten Minute verloren sie den Ball, ließen die Rückwärtsbewegung vermissen und mussten mitansehen, wie da Silva Oliveira seine spielerische Klasse zum 1:4 nutzte.

Zwar gelang Klapp nach Schröders Vorarbeit schnell das 2:4 (51.), aber auch im weiteren Verlauf waren die Ottersberger hinten zu offen. Barreto-Lopez (70.) und da Silva Oliveira mit seinem dritten Treffer (73.) legten noch zum 2:6-Endstand nach.

vde

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare