Fitschen schüttelt nur noch den Kopf

Ottersbergs Heimspiel mehr als gefährdet

„Spielen wir, spielen wir nicht?“ Markus Bremermann, Mike Gabel und Jan Fitschen (v.l.) rechnen bis jetzt nicht damit. J Foto: vst
+
„Spielen wir, spielen wir nicht?“ Markus Bremermann, Mike Gabel und Jan Fitschen (v.l.) rechnen bis jetzt nicht damit.

Ottersberg - Derzeit schüttelt Ottersbergs Landesliga-Coach Jan Fitschen nur noch mit dem Kopf. Natürlich ob des schlechten Wetters und der wieder einmal drohenden Spielabsage am Sonntag, an dem der Spitzenreiter FC Hagen/Uthlede an der Wümme gastieren soll.

Konnten die Grün-Weißen in den Wochen zuvor zumindest immer noch den „durstigen“ Trainingsplatz in Betrieb nehmen, so war selbst der in den letzten Tagen nicht mehr zu bespielen. Und so fragt sich Fitschen dann auch ganz ehrlich: „Sollen wir auch den noch umpflügen? Ist das dieses eine Spiel am Sonntag wert? Natürlich kann es langsam eng werden, denn es wird ja noch mehr ausfallen. Doch die Plätze können derzeit nun einmal nicht abtrocknen. Damit müssen wir Leben!“

Sollten die Ottersberger dann aber doch wider Erwarten grünes Licht bekommen, geht der TSV zumindest nicht völlig unvorbereitet in die Partie. So fuhr die Wümme-Elf unter der Woche ein deutliches 5:0 auf Kunstrasen beim TV Oyten ein. Zudem kann Fitschen wieder auf den völlig genesenen Artur Janot sowie auch auf Drilon Demaku zurückgreifen, der aus dem Urlaub zurück ist. 

vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

16:26 – und Coach Björn Fechner auf die Tribüne

16:26 – und Coach Björn Fechner auf die Tribüne

16:26 – und Coach Björn Fechner auf die Tribüne

Kommentare