Fußball-Coach am Freitag erstmals auf der Oytener Bank

Jan Fitschen hat Bock auf die erste Aufgabe

Steht kurz vor erneuten Vaterfreuden: Oytens Christian Czotscher (28).
+
Steht kurz vor erneuten Vaterfreuden: Oytens Christian Czotscher (28).

Oyten – Ja, Jan Fitschen mag nicht abstreiten, dass er am Montag schon etwas aufgeregter als er es sonst war, wenn er zur Trainingseinheit fuhr. Immerhin war es seine erste beim Fußball-Bezirksligisten TV Oyten. Und nach der Corona bedingten Pause des TVO und der am Freitag anstehenden Heimaufgabe gegen den FC Hansa Schwanewede gleich auch eine sehr wichtige.

Schwanewede keine Unbekannte

„Jedes Kennenlernen ist doch immer etwas Neues und gleichzeitig Spannendes. Aber es hat gleich von der ersten Minute an viel Spaß gemacht“, so der Neu-Coach, der das Amt seit Beginn der Woche vom ausgeschiedenen Axel Sammrey übernommen hatte. 14 Tage konnten die Kicker von der Stader Straße aufgrund eines Corona-Falles innerhalb der Mannschaft nicht trainieren, „dafür haben sie es aber wirklich gut gemacht. Von Beginn an war mächtig Feuer drin – trotz dieser Zwangspause“, war der 39-Jährige angetan vom Engagement seiner neuen Truppe. Über 20 Spieler konnte er dabei begrüßen. Natürlich nicht alles Akteure aus dem Bezirksliga-Kader. So orderte der eigentliche Zweitherren-Trainer Jens Rathjen, der in der nächsten Zeit in Sachen Zukunftsplanungen Fitschen noch etwas unterstützend zur Hand gehen wird, auch einige Spieler aus seinem Team zum 1. Herren-Training. „Spieler mit Potenzial“, so Fitschen.

So wird am Freitagabend dann auch ein 18er-Kader dem TVO im Heimspiel gegen die Gäste aus Schwanewede zur Verfügung stehen. Für Fitschen übrigens kein unbeschriebenes Blatt, wie er verriet: „Der Trainer dort ist ein Arbeitskollege von mir. Wir haben uns in der Vergangenheit oft über sein Team oder über mein damaliges vom TSV Ottersberg unterhalten. Deshalb weiß ich schon, was uns erwartet. Und dass der Gegner ebenso wie wir auf einige Stammkräfte verletzungsbedingt verzichten muss.“

Czotscher wird erneut Vater

Den Blau-Roten nicht zur Verfügung werden unter anderem Daniel Airich, Janis Enßle als auch Victor Stripling stehen. Zudem wird auch Christian Czotscher nicht dabeisein können. „Er wird in diesen Tagen zum zweiten Mal Vater. Gut möglich, dass es da schon am Freitag losgeht. Ich denke, da ist es mehr als verständlich, dass es Wichtigeres gibt als Fußball“, so Fitschen. Der Übungsleiter traut dem Rest des Teams aber viel zu: „Ich spüre, dass die Jungs brennen. Deshalb habe ich für dieses Spiel ein sehr gutes Gefühl. Es war richtig, dass wir es nicht verlegt haben. Die Termine werden im Februar ja nicht gerade weniger! Ich habe Bock auf diese Aufgabe, die Jungs auch – passt!“  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise
TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh

TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh

TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh
TV Baden: Benedikt Gerken liegt auf Eis

TV Baden: Benedikt Gerken liegt auf Eis

TV Baden: Benedikt Gerken liegt auf Eis

Kommentare