TSV Ottersberg steht bei Treubund Lüneburg vor einer hohen Hürde

Fitschen: Eine Schippe drauflegen

Stürmer Egzon Prcani

Ottersberg - Der TSV Ottersberg steht Sonntag (15 Uhr) im Auswärtspiel der Fußball-Landesliga beim MTV Treubund Lüneburg vor keiner leichten Aufgabe.

„Lüneburg ist sehr gut in die Saison gestartet. Die haben eine junge talentierte Mannschaft, die uns alles abverlangen wird. Wenn wir von dort etwas mitnehmen wollen und das wollen wir, müssen wir noch eine Schippe drauflegen“, verdeutlicht Ottersbergs Trainer Jan Fitschen. „Wir wollen an die gute Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Meckelfeld anknüpfen. Das war in Ordnung“, befand der Ottersberger Coach. Allerdings weiß Fitschen nur zu genau, dass seine junge Mannschaft zur Zeit einen Entwicklungsprozess durchmacht und daher noch nicht immer beständige Leistungen bringen kann. Wichtig wird sein, dass die Wümme-Elf defensiv gut steht. Dann sollten in Lüneburg sogar drei Punkte möglich sein. Fehlen werden lediglich weiterhin Marc Fahrenholz (Leiste) und Patrick Küsel (Muskelfaserriss). 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Meistgelesene Artikel

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

Handball-Oberliga in Achim/Baden: Bangen um Zschorlich/Meier

Handball-Oberliga in Achim/Baden: Bangen um Zschorlich/Meier

Kommentare