Fischerhude kassiert gleich heftige Klatsche

Matthias Warnke
+
Matthias Warnke

Fischerhude – Ganz heftige Klatsche zum Saisonauftakt für Bezirksliga-Aufsteiger TSV Fischerhude-Quelkhorn, der personell gebeutelt – auch Jan Schröder (Beruf) fiel kurzfristig noch aus – eine Lehrstunde beim FC Hambergen erhielt und mit einem 0:7 (0:5) auf die Heimreise geschickt wurde.

„Das war heute einfach nicht unsere Kragenweite. In den ersten 15 Minuten haben wir es noch gut gemacht, sind dann aber vom Hamberger Tempo wie von einem LKW überfahren worden“, so Fischerhudes Coach Matthias Warnke ganz ehrlich.

Als Kilian Grimm ein Foul im 16er unterlief und Steffen Kaluza per Strafstoß zum 1:0 (17.) traf, nahm das Unheil seinen Lauf. Denn bis zum Pausenpfiff erhöhten zweimal Keno Liebschner sowie zweimal Frederik Nagel auf 5:0.

Nach der Pause standen die Fischerhuder dann sehr viel tiefer, waren auf Schadensbegrenzung bedacht. Doch wiederum Liebschner sowie Luca Mischnick durften bis zur 62. Minute auf 7:0 erhöhen. Warnke: „Dann aber standen wir endlich sicherer. Wie gesagt, war nicht unsere Kragenweite. Die Einstellung aber stimmte.“  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Meistgelesene Artikel

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene
Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele
TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten
Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Kommentare