Schach-Clubmeisterschaft beim SK Verden

Fischer, Bischoff und Schiller liegen vorn

Manfred „Bobby“ Fischer

Verden - In der Schachklubmeisterschaft des SK Verden trennten sich in der dritten Runde Kuipers gegen Schiller 0:1 in zwei Stunden Spieldauer. 0,5:0,5 hieß es zwischen Fischer und Bischoff – in 29 Zügen mit einem Turm gegen zwei Leichtfiguren.

Und bei Meyer gegen Dunker gab esnach vier Stunden ein Tod-Remis. Manfred Fischer, Norbert Bischoff und Jan-Hendrik Schiller führen damit die Tabelle an bei noch offen stehenden Partien.

Am Sonntag bestreiten die Allerstädter Schachteams die sechste Runde in ihren Klassen: Verdens Spitzenteam, Sechster in der Tabelle, empfängt den Vierten der Verbandsliga, die Bremer SG II. Mit einem starken Team erhoffen sich die Reiterstädter ein erfolgreiches Ergebnis, um nicht in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden. 

Spielbeginn ist um 10 Uhr im Spiellokal Piepenbrink 1. Verden II tritt in Bad Fallingbostel gegen das Bezirksklasseteam Böhmetal an.

Das könnte Sie auch interessieren

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Meistgelesene Artikel

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.