Findorff kommt zum Hit / Morsum Favorit

Oyten III: Jetzt fehlt auch Daniela Quest

+
Gefordert: Oytens Eva Schmidt.

Oyten - Im letzten Jahresspiel kommt es in der Handball-Landesliga zum absoluten Kracher. Schließlich trifft Tabellenführer TV Oyten III auf den Zweitplatzierten SG Findorff – beide sind noch ungeschlagen. Weniger spektakulär kommt da die Partie des TSV Morsum gegen den Tabellenletzten TuS Rotenburg daher.

TV Oyten III - SG Findorff-Bremen (So., 17 Uhr). „Es geht darum den Kampf anzunehmen. Ich denke, meine Mädels wissen das und werden eine vernünftige Einstellung an den Tag legen“, erwartet Oytens Trainerin Nadja Dreyer ein schweres Spiel beim Gipfeltreffen. Zum einen fuhr der Gast bisher viele deutliche Siege ein, während der TVO sich in den letzten Partien immer zum Erfolg hangelte. Zum anderen hat sich die personelle Lage beim Primus alles andere als entspannt. Zu den Langzeitverletzten gesellt sich auch noch Daniela Quest (starke Grippe). „Wir gehen mit Respekt in den Showdown.“ Bleibt nur zu hoffen, dass die Führungsspielerinnen Imke Hidde und Eva Schmidt ihre gewohnte Leistung abrufen können.

TSV Morsum - TuS Rotenburg (So., 16.30 Uhr). Erstmals glückten dem TSV zwei Siege am Stück – das Team von Trainer Martin Eschkötter könnte sich mit einem erneuten doppelten Punktgewinn Luft im Abstiegskampf verschaffen. „Es gibt und gab bisher wenig Spiele, in denen wir Favorit waren. Hier sind wir es und müssen mit der Rolle umgehen“, verdeutlicht der Coach die Ausgangslage. Doch der TSV dürfte gewarnt sein, denn schließlich gewann das Schlusslicht zuletzt erstmals und ärgerte dann Primus Oyten tüchtig. Eschkötter: „Unsere Maximen können nur sein, den Gegner ernst zu nehmen und von Anfang an Zeichen zu setzen.“

bjl

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Juan Bro zurück bei Verden 04

Juan Bro zurück bei Verden 04

Kommentare