Filimon holt den ersten Saisontreffer

Freute sich über einen perfekten Ritt: Jockey Jozef Bojko.
+
Freute sich über einen perfekten Ritt: Jockey Jozef Bojko.

Verden – Zahlreiche Zucht- und Leistungsprüfungen fanden an diesem Wochenende in ganz Deutschland statt, die auch das Ziel der Achimer Trainer waren. Im Magdeburger Herrenkrug erzielte Pavel Vovcenkos Filimon endlich den langersehnten ersten Saisontreffer und sorgte damit für den 24. Erfolg seines Betreuers.

Den Auftakt machte aber zunächst die Neue Bult in Hannover mit einem After-Work-Renntag, an dem es mehrere Platzierungen gab. Vovcenkos Speedy View belegte in einem Sieglosenrennen für dreijährige Pferde unter dem talentierten Nachwuchsreiter Leon Wolff Platz drei. Ebenfalls Rang drei erreichte Roxalagu aus dem Stall von Besitzertrainerin Kamila Harms, der unter Patrick Gibson im Ausgleich IV über 2200 Meter abermals eine starke Performance zeigte und sich für einen neuerlichen Sieg ankündigte. Den Abschluss machte Jördis-Ina Meineckes Oldie Dark Forrest, der im letzten Rennen des Tages, einem Ausgleich IV über 1600 Meter, dritter wurde. Auch der Oldie hatte den ehemaligen Achimer Patrick Gibson im Sattel.

In Magdeburg freute sich das Team von Pavel Vovcenko über den Sieg des siebenjährigen Wallachs Filimon aus dem Besitz von Letizia Murfuni. Den Ausgleich IV über 2050 Meter sicherte sich der Areion-Sohn unter Jockey Jozef Bojko, der früher auf der Bremer Galopprennbahn in der Vahr tätig war, auf der Ziellinie. Für Filimon war dieser Sieg gleichbedeutend mit dem ersten Erfolg seit 2019, er hatte sich bereits mit vielen zweiten und dritten Plätzen angekündigt. Nun reichte es endlich zum Volltreffer.

„Es war ein perfekter Ritt von Jozef Bojko. Vielleicht ist jetzt endlich der Knoten bei Filimon geplatzt. Was lange währt, wird endlich gut“, so Luca Murfuni, der Trainer Pavel Vovcenko in Magdeburg vertrat und dessen Mutter Letizia die Besitzerin von Filimon ist.

Außerdem stieg Oliver Schnakenbergs Lebensgefährtin Alina Meyer in einem Amateurrennen in den Sattel von Imbucato, der von Elfi Schnakenberg trainiert wird. Pferd und Reiterin beendeten diesen Ausgleich IV über 1300 Meter als gute Vierte. Imbucatos Trainingskollegin Oriental Princess wurde in Zweibrücken in einem IV über 2400 Meter unter Mirko Sanna ebenfalls vierte.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern
Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest
Niklas Behn ebnet Riede den Weg – 4:1

Niklas Behn ebnet Riede den Weg – 4:1

Niklas Behn ebnet Riede den Weg – 4:1
Rockahr: „Perfektes Spiel für uns“

Rockahr: „Perfektes Spiel für uns“

Rockahr: „Perfektes Spiel für uns“

Kommentare