16-jähriger Oytener erhält bei Special Olympics Aufwärmtrikot von Handball-Idol Steffen Weinhold

Feliks Knief: Herzenswunsch geht in Erfüllung

Werders Trainerinnen Sandra Birkefeld (l.) und Miriam Heymer umrahmen den überglücklichen Handicapsportler Feliks Knief und Handball-Nationalspieler Steffen Weinhold vom THW Kiel. Foto: Birkefeld

Oyten - Von Björn Lakemann. Für eine handballaffine und 16-köpfige Delegation des SV Werder Bremen standen in Kiel die Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung auf den Programm – Feliks Knief war mittendrin statt nur dabei. „Hier macht es wirklich Spaß“, diktierte der 16-jährige Oytener zunächst in den Reporterblock. Nicht ahnend, dass das größte Highlight für ihn erst noch kommen sollte.

Doch der Reihe nach: Noch vor dem Bezug der Zimmer in der Jugendherberge hatte am Anreisetag noch ein Training in der Sporthalle Kronshagen, wo auch A-Jugend-Bundesligist THW den TV Oyten 32:19 distanziert hatte, an. Nach Anschwitzen und Gewöhnung an die Hallengegebenheiten war Werder bereit für große Taten. Es kribbelte bei der ersten Nacht in der Jugendherberge Schönberg. Und früh gingen die Hansestädter schlafen, denn sie konnten es kaum erwarten, am Folgetag loszulegen.

Allerdings glückte in fünf Partien der Klassifizierung kein Sieg. Immerhin stand ein Remis in der Liste. Der SVW wurde in eine neue Gruppe mit den Kontrahenten Durloch Turnados und Wiesels Wiesloch eingeteilt. Da sollte es klappen, denn schon am Klassifizierungstag war Werder gegen die Wiesel das besagte Remis vergönnt. Und wirklich: Gegen Wiesloh fuhren Feliks Knief & Co. mit 7:4 den ersten Erfolg ein. „Voll super, wir haben richtig gut gespielt. Das war viel besser als gestern“, sprudelte es aus dem Oytener heraus. Weniger schlimm war, dass es gegen die Turnados im Anschluss ein 6:7 gab. „Echt eine tolle Sache hier in Kiel in einem geilen Team“, bekannte Mannschafts-Oldie Peter Babel.

In der zweiten Turnierphase über zwei Tage mit Hin- und Rückspiel habe der SVW gegen „Kontrahenten auf Augenhöhe“ (O-Ton Knief) gespielt und konnte sich bei der Siegerehrung noch eine Silbermedaille umhängen lassen. Alle Sportler wurden geehrt, es gibt neben zehn Handicap-Teams Traditional auch noch drei Frauenmannschaften sowie sieben Unified-Teams (gemischt mit Behinderten und „Normalos“).

Bei der Abschlussveranstaltung war der große Tag von Feliks Knief gekommen. Hinter der Bühne traf der junge Sportler sein Idol Steffen Weinhold, der als Gesicht der Special Olympics neben Rune Dahmke, der ebenfalls beim THW spielt, fungierte. Der Linkshänder mit reichlich Länderspiel-Erfahrung posierte gerne für ein Foto und schenkte dem jungen Oytener sein Aufwärmtrikot. Riesig war die Freude bei Feliks Knief über die Erfüllung seines Herzenswunsches. Für die Hansestädter eine gute Erfahrung, wie auch Delegationsleiter Stephan Knief erkannte: „Wir sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen, es wird immer besser. Die Fahrt zu den Special Olympics hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ Der Austragungsort der nächsten Auflage wird bei den nächsten Winterspielen der Special Olympics bekannt gegeben.

Besondere Beachtung verdient überdies, dass sich gleich drei Damen aus dem Team des SV Werder Bremen Mitte nächsten Monats zur Sichtung zum Nationalteam nach Stausee Oberwald bei Chemnitz begeben. Mit der Option, 2023 mit dem Nationalteam zu den Weltspielen in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, zu fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Provokation dankend angenommen

Provokation dankend angenommen

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

TVO-Rausch folgt der Katzenjammer

TVO-Rausch folgt der Katzenjammer

Fußball-Trainer sehen Durchwachsenes beim Oytener Turnier

Fußball-Trainer sehen Durchwachsenes beim Oytener Turnier

Kommentare