Hindernischampion braucht jetzt Ruhe

Falconettei und Chan stürzen in Meran

Hindernischampion Cevin Chan

Verden - Glück und Pech lagen bei Turf-Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) und dem mehrfachen deutschen Hindernischampion Cevin Chan (Blender) am Wochenende in Meran dicht beieinander. Während das Duo sich am Sonnabend in zwei Hürdenrennen über einen dritten und vierten Platz mit Alexander Lucas und Koffi Lady freuen durfte, ging am Sonntag alles schief. Zunächst sprang in einem Hürdenrennen Stafettino am Start nicht ab und später war für Falconettei im mit insgesamt 250.000 Euro dotierten „Gran Premio Merano“ das Rennen schon nach dem dritten Sprung zu Ende.

Das Kurzmeeting in Süditalien begann am Sonnabend vielversprechend, denn der über Hürden noch nicht sehr erprobte vierjährige Wallach Alexander Lucas wurde über 3000 Meter Dritter. Er musste sich nur den heimischen Vollblütern Toward Glory mit Josef Vana jr. Und Shipwright mit Josef Bartos geschlagen geben. Die fünfjährige Stute Koffi Lady, die in diesem Jahr schon vier Rennen gewonnen hat, startete erstmals in einem über 4000 Meter führenden und mit 64 000 Euro dotierten Rennen der Europagruppe I. Die Stute lag mit Chan immer gut im Rennen und wurde am Ende Vierter. Hier ging der Sieg an den siebenjährigen Wallach Brog Deas mit Lukas Matusky.

War der Sonnabend sehr zufriedenstellend verlaufen, ging am Sonntag nichts. Der vierjährige Wallach Stafettino war in einem Hürdenrennen der Europagruppe II Mitfavorit, sprang aber am Start nicht ab, so dass das Rennen für ihn schon zu Ende war, bevor es überhaupt begonnen hatte. Kaum besser lief es im Hauptrennen des Tages. Im vergangenen Jahr hatten Vovcenko und Chan das Topereignis noch mit Kazzio gewonnen. Dieses Mal hatten der siebenjährige Wallach Falconettei und Cevin Chan aber Riesenpech, denn am dritten Sprung früh zu Ende. „Ich lag vor dem dritten Sprung an den Innenrails, als plötzlich vor mir einige Pferde arg stoppten. Ich konnte nicht mehr ausweichen, wodurch Falconettei praktisch in die Pferde hineinsprang und zu Fall kam. Der Wallach blieb unverletzt“, erklärte Chan. Nicht ganz so glimpflich verlief der Sturz für den Champion: „Ich brauche jetzt ein paar Tage Ruhe und dann sollte ich am Wochenende hoffentlich wieder reiten können!“ 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Schulwitz schnürt Dreierpack – 4:3

Schulwitz schnürt Dreierpack – 4:3

Sih – sein Solo schlägt bei Bassen ein

Sih – sein Solo schlägt bei Bassen ein

Etelsen viel zu harmlos – 0:1

Etelsen viel zu harmlos – 0:1

Bebel Romaric – Leilos Wunschspieler ist da

Bebel Romaric – Leilos Wunschspieler ist da

Kommentare