Kein Training, kein Spiel?

Nach Covid 19-Schock: TSV Ottersberg im Ungewissen

Muss, darf, kann? Derzeit steht noch in den Sternen, ob der TSV Ottersberg am Wochenende wieder gegen den Ball in der Fußball-Landesliga treten wird.
+
Muss, darf, kann? Derzeit steht noch in den Sternen, ob der TSV Ottersberg am Wochenende wieder gegen den Ball in der Fußball-Landesliga treten wird.

Derzeit sitzen sie beim Fußball-Landesligisten TSV Ottersberg zwischen den Stühlen. Zu viele Fragen, zu wenige Antworten gibt es momentan nach den jetzt bestätigten Covid 19-Fällen bei den Wümme-Kickern.

Ottersberg – Ottersbergs Landesliga-Trainer Mike Barten kann immer wieder nur mit den Schultern zucken, kann höchsten orakeln, wie es beim Wümme-Club nach dem Covid 19-Schock am vergangenen Wochenende weiter geht. Nur eines weiß er ganz genau: „Fakt ist, dass wir nun definitiv zwei Corona-Fälle in unserer Mannschaft haben!“

Gesundheitsamt hat Kontakt aufgenommen

Fieberhaft wird derzeit hinter den Kulissen nach Antworten gesucht. Denn das Ungewisse, ob, wann und mit welchen Spielern dann überhaupt wieder in den Spielbetrieb eingestiegen werden kann, nagt an den Nerven aller Beteiligten. Das Dienstagtraining jedenfalls wurde erst einmal zur Vorsicht abgesagt. Ob am Donnerstag dann an der Wümme auf dem Trainingsgelände der Ball rollen kann, Barten zuckt da weiterhin nur mit den Schultern: „Da sind mir einfach zu viele unbeantwortete Fragen. Denn wir haben ja auch noch einige Ungeimpfte in unserer Mannschaft, die sich derzeit in Quarantäne befinden. Entscheidend wird jetzt sein, wie das Gesundheitsamt und der Landkreis Verden weiter vorgehen wird. Ich habe bereits einen Anruf vom Gesundheitsamt bekommen. Doch wurde ich nur befragt, wie es mir geht und ob ich bereits doppelt geimpft bin. Auf weitere Fragen konnte man mir keine Antwort geben. Ich hoffe aber, dass jetzt schnell entschieden wird, damit Klarheit herrscht!“

Stebani: Weitere Spielverlegung wäre für ihn okay

„Nun, eigentlich wissen die Vereine schon Bescheid, wie in solchen Fällen gehandelt werden sollte. Wenn sich der TSV Ottersberg und der ASC Cranz-Estebrügge für das kommende Wochenende auf eine Spielverlegung einigen, dann haben wir vom Verband nichts dagegen. In diesen schwierigen Zeiten kommen wir den Vereinen so weit es möglich ist entgegen. Natürlich ist die Hinserie in der Landesliga Mitte November bereits beendet. Allerdings ist es nicht in unserem Sinne, alle ausgefallenen Spiele in den Spätherbst zu schieben. Ich denke aber, da sollten die Vereine über den kurzen Dienstweg kommunizieren“, erklärte Landesliga-Staffelleiter Jürgen Stebani auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Jessica Reinauer liegt auf Kurs Titelverteidigung

Jessica Reinauer liegt auf Kurs Titelverteidigung

Jessica Reinauer liegt auf Kurs Titelverteidigung
Amelie Baumgart legt sofort gut los

Amelie Baumgart legt sofort gut los

Amelie Baumgart legt sofort gut los

Kommentare