TSV Etelsen Sonntag in Harsefeld / „Wir werden Räume bekommen“

Simon Gloger vor Startelf-Rückkehr

+
Simon Gloger

Etelsen - Vom glatten 3:0 aus dem Pokalmatch nicht blenden lassen – so lautet die Forderung von Nils Goerdel, Co-Trainer des TSV Etelsen, im Hinblick auf das Landesliga-Auswärtsspiel am Sonntag beim TuS Harsefeld (Anpfiff 15 Uhr). „Trotz des Ergebnisses war es eine enge Kiste. Auch um Punkte wird es auf Augenhöhe zugehen“, meint Goerdel.

Den als Mitfavoriten gestarteten Verfolger schätzt er als spielstarkes Team, was aber auch ein Vorteil für seine Schlossparkkicker sein dürfte: „So werden wir Räume bekommen, die zu Chancen führen sollten.“ In die Karten könnte den Blau-Weißen ebenfalls spielen, dass gleich mehrere Harsefelder ausfallen – das Fehlen von Sechser Martens dürfte am härtesten sein.

Für Etelsen muss nach der Nullnummer gegen Eintracht Lüneburg auf jeden Fall eine Steigerung her. Personell sieht es ganz gut aus beim Tabellenführer: Simon Gloger, der seine Verletzung am Oberschenkel auskuriert hat, steht vor der Rückkehr in die Startelf. Auf der rechten Seite geht dann Maximilian Jäger eine Position nach vorne. Auch weil Bastian Reiners, der seine B-Lizenz in Kaiserau baut, fehlen wird. Wieder im Training befinden sich Maximilian Altevoigt, Dennis Wiedekamp und Mario Gloger. Busabfahrt: 12.15 Uhr, Schule Etelsen.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare