Etelsen 1:2 in Schnevdringen / Gräbler geht

Alles Paletti: Auch Bormann kommt

+
F. Bormann

Etelsen - Das 1:2 (1:1) zum Saisonabschluss in Schneverdingen, es spiegelt im Grunde die gesamte Landesliga-Saison des TSV Etelsen wider. Denn trotz bester Chancen standen die Mannen von Coach Bernd Oberbörsch wieder einmal mit leeren Händen da. Für den Übungsleiter auch der Grund, warum am Ende nur Tabellenplatz vier heraussprang.

„Wir haben in Schneverdringen eines unserer besten Spiele in diesem Jahr abgeliefert, haben es aber wie so häufig versäumt, aus glasklaren Möglichkeiten auch Tore zu erzielen. Wir haben über weite Strecken die Partie kontrolliert, waren im Grunde besser. Letztlich haben wir bei einem Standard gepennt und in der Schlussphase zu früh nachgelassen“, so die Analyse des Trainers. Dennoch ist bei ihm die Enttäuschung über eine Saison, die durchaus besser hätte laufen können, überschaubar: „Unsere Defensive ist oberligatauglich, unsere Offensive indes nicht. Das mache ich aber nicht allein an unseren Stürmern fest.“

Maria hatte die Hausherren in Front gebracht, der mit einem Wechsel zum Regionalligisten SV Drochtersen/Assel liebäugelnde Oliver Warnke mit abgefälschtem Schuss den Ausgleich noch vor der Pause erzielt. Der Siegtreffer gelang Turgut (80.).

Dafür konnte Oberbörsch nun einen weiteren Haken setzen, bestätigte den Langwedeler Frederik Bormann als nächsten Neuzugang: „Fredi ist der talentierteste Sechser der Bezirksliga. Er wird uns sofort weiterhelfen und ist ein großer Gewinn für uns. Aus zeitlichen Gründen wird uns aber Nicolai Gräbler verlassen, der sich einem tieferklassigen Verein im Raum Bremen anschließen möchte.“

vst

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare