Goerdel-Elf feiert 4:1 in Westercelle

Etelsen jubelt erstmals

Sorgte nach dem Wechsel mit dem 2:1-Führungstreffer für Ruhe: Etelsens Pascal Döpke.
+
Sorgte nach dem Wechsel mit dem 2:1-Führungstreffer für Ruhe: Etelsens Pascal Döpke.

Etelsen – Kollektives Aufatmen beim Fußball-Landesligisten TSV Etelsen: Im fünften Anlauf feierte das Team von Nils Goerdel endlich den ersten Saisonsieg. Beim VfL Westercelle behaupteten sich die Schlossparkkicker am Ende ungefährdet mit 4:1 (1:0).

„Das war eine ordentliche Vorstellung meiner Mannschaft. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir nichts zugelassen und hatten die Partie komplett im Griff“, lobte Goerdel. Allerdings fühlte sich Etelsens Trainer zunächst an die vergangenen Partien erinnert, in denen seine Elf beste Chancen nicht zu nutzen wusste. Auch in Westercelle hätten Pascal Döpke (5.) und Nico Meyer (15.) die Gemüter frühzeitig beruhigen können, doch beide scheiterten am VfL-Keeper. Drei Minuten vor der Pause war es endlich so weit. Nach einer Flanke von Nils Koehle war Timo Schöning zur Stelle – 0:1. Die kalte Dusche dann aber direkt nach Wiederanpfiff. „Aus einer eigenen Standardsituation bekommen wir einen Konter“, ärgerte sich Goerdel über den Ausgleich des VfL durch Dominik Gärtner zum 1:1 (49.). „Zumal wir danach einige schwere Phasen zu überstehen hatten“, verwies Etelsens Coach auf eine gewisse Druckphase der Gastgeber. Nur gut, dass Döpke mit dem 1:2 (60.) für Ruhe sorgte, als er nach einem Schuss von Jan-Luca Lange einfach mal den Fuß hinhielt. Die Vorentscheidung dann in der 68. Minute. Wurde ein Ball von Bastian Reiners noch geblockt, landete der Abpraller genau vor den Füßen von Timo Schöning und der hämmerte das Leder humorlos zum 1:3 in den oberen Winkel. Doppeltes Pech für die Gäste nur wenig später. Zunächst klatschte ein Strahl von Döpke aus 28 Metern nur ans Lattenkreuz und auch der folgende Nachschuss von Schöning war nur eine erneute Probe für das Aluminium. Sieben Minuten vor dem Ende zappelte das Leder dann aber doch im Netz der Gastgeber. Nach einer schönen Kombination über Schöning und Reiners war der eingewechselte Simon Gloger mit dem Treffer zum auch in der Höhe verdienten 1:4-Endstand zur Stelle.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5

Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5

Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5
Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest
TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern
Mit breiter Brust

Mit breiter Brust

Mit breiter Brust

Kommentare