Etelsen holt Steen Burford: „Das Paket hat gepasst“

+
Die Landesliga im Visier: Steen Burford wechselt im Sommer vom FC Verden 04 zum TSV Etelsen.

Etelsen - Von Ulf von der Eltz. Fußball-Landesligist TSV Etelsen treibt seine Planungen für die nächste Saison voran. Nachdem Coach Bernd Oberbörsch und Co-Trainer Nils Goerdel am Sonntag vor Ostern verlängert hatten – wir berichteten exklusiv – steht jetzt auch der erste Neuzugang fest: Steen Burford wechselt im Sommer vom Bezirksligisten FC Verden 04 an den Schlosspark.

Mit dieser positiven Nachricht reisen die Etelser am Sonntag zum Punktspiel beim SV BW Bornreihe (Anpfiff 15 Uhr). „Steen ist ein guter Kicker, kann universell alle Positionen in der Defensive spielen“, freut sich Oberbörsch über die erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen mit dem Verteidiger, der am Sonntag seinen 22. Geburtstag feiert.

Burford kennt der Coach noch aus der Zeit, als sein Filius Jannis bei den Allerstädtern spielte. Auch die Tatsache, dass der Neue ebenso im Mittelfeld eingesetzt werden kann, intensivierte die Bemühungen der Etelser: „Das wünscht man sich als Trainer, das Paket hat gepasst. Wir sind uns letztlich schnell einig geworden.“

In Bornreihe geht es jetzt für den Sottrumer nicht um Revanche fürs 0:2 am Ostermontag im Bezirkspokal-Halbfinale, „denn es war vorher klar gewesen, dass die Möglichkeit des Ausscheidens 50 Prozent betragen würde. Vielmehr wollen wir für uns untermauern, dass wir nicht unser wahres Gesicht gezeigt haben.“ Schließlich waren alle Etelser enttäuscht, so wenig für einen Sieg getan zu haben. „Bornreihe kaufte uns richtig den Schneid ab“, ärgerte sich Oberbörsch.

Nicht nur deshalb kommt es zu Änderungen: „Unser Kader weist eine hohe Leistungsdichte auf, da sollen 16 bis 20 Spieler ihre Einsätze erhalten.“ Wieder dabei ist Urlauber Max Altevoigt, der im Pokal schon eine enorme Lücke hinterlassen hatte. Ebenfalls vor der Rückkehr in die Startelf befindet sich Philipp Büssenschütt, dessen Fuß alle Belastungen aushält. Fragezeichen stehen hinter den beiden Sechsern Oliver Warnke (Knöchel verletzt) und Muhamed Özer (Knieprobleme). Busabfahrt: 12.15 Uhr an der Schule Etelsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare