BHV-Pokal: Morsum im Halbfinale des Final-Four ohne Führungsspielerin Maren Jacobsen

Eschkötter: Dürfen Hastedt nicht unterschätzen

+
Hofft auf die richtige Balance: Morsums Martin Eschkötter.

Morsum - Gut möglich, dass sich der abstiegsbedrohte Handball-Oberligist TSV Morsum in der nächsten Spielzeit in der Landesliga mit dem Kreisoberliga-Aufstiegsaspiranten Hastedter TSV duelliert. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Zunächst stehen sich beide Teams am Sonntag in der Halle des SV Werder Bremen um 14.30 Uhr erstmal im Halbfinale des Final-Four des Bremer Handball-Verbandes gegenüber. Bereits zuvor (12.30 Uhr) ermittelt der Drittligist SV Werder Bremen im Duell gegen die eigene Oberliga-Reserve den ersten Finalteilnehmer. Das Endspiel steigt dann um 17 Uhr.

„Das ist nur der Pokal. Da sollten wir die Kirche schön im Dorf lassen, denn die Liga ist für uns 0viel wichtiger“, macht Morsums Trainer Martin Eschkötter keinen Hehl aus seinen Prioritäten. Allerdings weiß auch er, dass die Favoritenrolle klar auf Seiten seiner Mannschaft liegt. Auf Seiten der Hastedterinnen stehen einige Spielerinnen im Kader, die der jetzige Morsumer Coach seinerzeit bei der Bremer A-Jugend trainierte. „Die verfügen durchaus über ein gutes Niveau und dürfen nicht unterschätzt werden“, verdeutlicht Eschkötter. Erschwerend kommt für die Morsumerinnen hinzu, dass die Mannschaft am Vortag ihre Kohlfahrt hat und die Beine daher etwas schwer sein könnten. „Gut, dass wir erst im zweiten Halbfinale spielen. Da ist die Pause vor einem möglichen Endspiel nicht so lang. Da geht es ja wohl eh gegen Werders Erste“, gibt Morsums Coach zu verstehen. Im Halbfinale müssen die Kreisverdenerinnen mit Maren Jacobsen auf eine wichtige Stütze verzichten. Aber auch ohne die Linkshänderin sollte Hastedt machbar sein. Voraussetzung ist jedoch eine deutliche Steigerung gegenüber den vergangenen Pflichtspielen. Insbesondere die allzu passive Deckung ärgerte Eschkötter: „Da müssen wir besser stehen. Denn Hastedt ist definitiv heiß und will und ärgern. Auch wenn die Liga elementarer ist, wollen wir trotzdem ins Finale.“ · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare