Erster Renntag nach drei Jahren Pause in Verden

Nach dreijähriger Pause lädt der Verdener Rennverein wieder zu einem Renntag. Foto: iw

Verden – Unter dem Motto „Erst zur Wahl und dann zum Rennen“ veranstaltet der Verdener Rennverein nach dreijähriger Pause wieder einen Renntag. Am Sonntag, 26. Mai, werden sich für acht Flachrennen auf der Bahn am Lüneburger Weg die Startboxen öffnen. Die Vorbereitungen für diesen Renntag nach der langen Pause laufen auf Hochtouren. „Wir freuen uns, den vielen Turffans endlich wieder einen Renntag anbieten zu können. Nachdem Bremen nicht mehr veranstaltet, wollen wir den Galopprennsport in unserer Region auf jeden Fall weiter pflegen“, sagt Verdens Vorsitzende Kurt-Henning Meyer.

Die ersten Nennungen liegen bereits vor. Mit dabei sind neben den beiden Lokalmatadoren Elfi Schnakenberg (Blender-Jerusalem) und Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) auch Henk Grewe (Köln), der zur Zeit in der deutschen Statistik in Führung liegt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen vier Ausgleich IV über verschiedene Distanzen wie 1650, 1850 und 2400 Meter. Wie das endgültige Nennungsergebnis ausschauen wird, wird sich erst in der nächsten Woche zeigen.

In dieser Woche war eine Abordnung der Prüfungskommission des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen (Köln) in Verden und hat die Rennbahn abgenommen. Sie ist in einem besseren Zustand als vor drei Jahren. Die Verdener Rennen werden auch dieses Mal in alle deutschen Wettannahmestellen übertragen und sind zudem live im Internet zu verfolgen. Dadurch ist mit einem wesentlich höheren Wettumsatz zu rechnen, der für den Veranstalter unbedingt notwendig ist, um den Renntag überhaupt finanzieren zu können.

Auch für die jüngsten Besucher ist gesorgt. Unter anderem stehen ein Ponyreiten und ein Shetty-Rennen auf dem Programm. Der Start des ersten Rennens steht noch nicht fest, da abgestimmt werden muss, wann der Beginn bei den zeitgleich stattfinden Rennen in Düsseldorf und Zweibrücken ist. Die Gastronomie ist durch das „Landhotel zur Linde“ vertreten und wird dafür sorgen, dass auf der Rennbahn kein Besucher verhungern oder verdursten muss. Der Eintritt für Erwachsene beträgt fünf Euro. Das Programmheft kostet zwei Euro. Beim Erwerb eines Wettgutscheines über 30 Euro (5 x 2 und 4 x 5 Euro) ist der Eintritt einschließlich Programmheft pro Person enthalten. Mitglieder des Verdener Rennvereins haben bei Vorlage ihres Mitgliederausweises freien Eintritt.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwerer Unfall auf A8: Die Bilder

Schwerer Unfall auf A8: Die Bilder

William und Kate beginnen Pakistanreise

William und Kate beginnen Pakistanreise

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Meistgelesene Artikel

Die nächste herbe Klatsche

Die nächste herbe Klatsche

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

„So kann ich mit dem 2:2 nicht leben“

Kommentare