Punkteteilung in Langwedel

„Das Ergebnis geht so in Ordnung“

+
Louis Gehrke (vorn) verbuchte mit dem FSV am Sonntag beim 1:1 einen verdienten Punktgewinn gegen Ritterhude.

Langwedel - Einen verdienten Punkt ergatterte der FSV Langwedel-Völkersen beim 1:1(0:0) im Heimspiel gegen die favorisierte TuSG Ritterhude, kletterte damit in der Bezirksliga-Tabelle auf Rang acht und schubste die Gäste gleichzeitig vom Thron.

„Ein verdientes Ergebnis, auch wenn Ritterhude gezeigt hat, dass es ein klarer Favorit für den Titel ist“, konstatierte da später Langwedels Coach Benjamin Nelle, der seinen Jungs „eine tadellose Leistung“ attestierte. Allerdings musste sein Team zehn schwierige Anfangsminuten überstehen, in denen die Gäste enormen Druck aufbauten und zweimal nach Ecken durch Hellmann-Kopfbälle nur hauchzart die Führung verpassten. Erst nach und nach fingen sich die Hausherren, kamen dann aber durch einen stark gehaltenen Freistoß von Daniel Throl ihrerseits zur ersten Großchance (15.). Bis zur Pause entwickelte sich dann eine Partie, in der sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. Ritterhudes Meyer als auch Langwedels Heidt hätten dabei ihre Farben durchaus in Führung bringen können.

Nach dem Wechsel erhöhte die TuSG dann den Druck, ging so auch nicht unverdient durch einen Schumann-Kopfball nach Ecke in Front (54.). „Allerdings ist unser Keeper da klar behindert worden“, nahm da Nelle später Moritz Nientkewitz in Schutz. Der FSV brauchte danach einige Minuten, um sich zu brappeln, nahm dann aber sein Herz in die Hand und kam auch durch einen verwandelten Handstraftsoß von Dennis Gross zum Ausgleich (72.). Nelle: „Danach hatten beide Teams noch einige Halbchancen, doch letztlich geht das Ergebnis so absolut in Ordnung.“

vst

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare