Das erfolgreiche Achimer Golf-Team nach dem erreichten Aufstieg auf einen Blick.

Golf-Krimi: Achimer Clubmannschaft steigt erneut auf

+
Das erfolgreiche Achimer Golf-Team nach dem erreichten Aufstieg auf einen Blick.

Achim - Die Clubmannschaft des Achimer GC steigt zum zweiten Mal in Folge in die nächsthöhere Gruppenliga auf. Gemeinsam mit dem GC Oberneuland und dem GC Wolfsburg spielt sie zukünftig in der Gruppe IV . Vorausgegangen war diesem Erfolg „ein echter Golf-Krimi“, so Teamsprecherin Martina Chrestin.

Auf der Anlage des Golfclubs Isernhagen spielten acht Teams um den Aufstieg. Sechs Einzel und drei Vierer starteten am Samstag im Zählspiel ohne Vorgabe. Die Summe der fünf besten Einzelergebnisse und die beiden besten Viererergebnisse ergaben das Brutto-Mannschaftsergebnis. Mit 89 Schlägen über CR spielte sich die Achimer Mannschaft auf den dritten Platz.

Am Sonntag folgten dann die Lochwettspiele gegen den Zweitplatzierten GC Sittensen (86 über CR). Die Vierer wurden auf die Runde geschickt. Arne Fieweger und Joachim Martens konnten ihre Partie gewinnen. Am Nachmittag mussten in sechs Einzeln noch vier Punkte geholt werden. Jeweils an der 17 konnten Anke Braunschweiger, Janin Müller und Boris Bollmann ihre Spiele 2 und 1 gewinnen. Lioba Fieweger – sie spielte ihr erstes Lochspiel über 18 Löcher – teilte ihr Match und sicherte so einen weiteren halben Punkt. Eine geteilte letzte Partie würde also den Aufstieg in Gruppe IV bedeuten.

Arne Fieweger konnte an der 17 den Ausgleich schaffen und brauchte die 18 „nur noch“ zu teilen, um den nötigen halben Punkt einzufahren. Dies gelang ihm aber nicht, so dass alle Achimer Hoffnungen auf Sven Kabert lagen, der nach der 17 noch eins down lag. Der Sittenser Gegner hatte auf der 18, einem Par 5-Loch, seinen dritten Ball etwa vier Meter an die Fahne gesetzt und wurde von seiner Mannschaft entsprechend bejubelt. Nach einem starken Abschlag und einem guten zweiten Fairwayschlag konnte Kabert kontern. Er setzte seinen dritten Ball aus etwa 120 Metern noch näher an die Fahne. Sein Gegner schob den Birdieputt vorbei und spielte das Par. Svens Putt rollte etwas zu schnell auf das Loch zu, traf aber mittig und verschwand darin – Birdie. Aufstieg geschafft! Die Achimer siegten mit 5:4 Punkten gegen Sittensen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

Anja Meier überrascht Carina Oldhafer – 8:4

Anja Meier überrascht Carina Oldhafer – 8:4

Oytens Damen chancenlos gegen Habenhausen

Oytens Damen chancenlos gegen Habenhausen

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare