INTERVIEW Cord Katz fühlt sich im Festhalten an Tobias Naumann bestätigt

Entscheidung macht sich bezahlt

Derzeit hat Cord Katz gut Lachen. Schließlich ist die SG Achim/Baden aktuell die Mannschaft der Stunde.

Achim/Baden - Es ist lediglich etwas mehr zwei Monate her, da war die SG Achim/Baden nach der 27:30-Niederlage im Kellerduell beim SV Beckdorf am Tiefpunkt angekommen. Das war gleichbedeutend mit der achten Pleite im achten Saisonspiel. Trotz des katastrophalen Starts hielt Cord Katz, Manager des Handball-Oberligisten, seinerzeit an Trainer Tobias Naumann fest. Eine Entscheidung, die sich auszahlen sollte. Denn aktuell ist die SG in der Liga sicherlich die Mannschaft der Stunde.

Herr Katz, nach dem verpatzten Start hat es sicher einige Stimmen gegeben, die die Trennung von Tobias Naumann gefordert haben. Sie haben aber an ihm festgehalten und werden dafür aktuell bestätigt. Ist das für Sie eine gewisse Genugtuung?

Auf keinen Fall. Das brauche ich auch nicht. Wir waren uns damals sicher, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist. Zumal die Impulse ja auch aus der Mannschaft gekommen sind. Somit freut es mich, dass uns die Ergebnisse seitdem bestätigen. Denn ich denke, dass wir aktuell auf einem richtig guten Weg hinsichtlich des angestrebten Klassenerhalts sind.

Personell hat sich bei Ihrer Mannschaft bis auf eine kleine Ausnahme nichts geändert. Dennoch läuft es auf einmal. Haben Sie dafür eine Erklärung?

Auch zu Saisonbeginn war trotz der Niederlagenserie ja nicht alles schlecht. Mit wenigen Ausnahmen waren wir ja oft genug dran. Doch in den entscheidenden Momenten hat dann meistens niemand das Heft in die Hand genommen. Allerdings war das auch nicht so einfach, da immer alle über die gesamte Distanz am Limit spielen mussten.

Aber daran hat sich doch nichts geändert?

Auf den ersten Blick sicherlich nicht, da uns noch immer der gleiche Kader zur Verfügung steht. Allerdings ist mittlerweile bei dem einen oder anderen der Knoten geplatzt. Als gutes Beispiel dient da sicher unter anderem Jan Wolters, der neuerdings vorangeht und viel mutiger spielt. Außerdem tritt die Mannschaft nach den ersten Erfolgserlebnissen viel selbstbewusster auf. Nicht von ungefähr greifen die Automatismen dann auch deutlich besser.

Ist sich die Mannschaft der Tatsache bewusst, dass sie aktuell noch nichts erreicht hat, oder müssen Sie dahingehend einwirken?

Natürlich waren die vergangenen Ergebnisse Balsam auf unsere Seelen. Aber wir müssen uns auch nichts vormachen. Die Lage ist immer noch dramatisch. Denn aktuell haben wir lediglich einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Daher dürfen wir keinen Deut nachlassen, sondern müssen weiterhin hart und konzentriert arbeiten und unsere Hausaufgaben machen. Zumal sich erfahrungsgemäß gegen Ende der Saison die überraschenden Ergebnisse häufen.

Die nächsten Aufgaben haben es allesamt in sich. Haben sie Angst, dass es eine erneute Negativserie geben könnte?

Wenn es schlecht läuft, kann das sicher passieren. Denn da kommen einige Bretter auf uns zu. Aber unser Selbstbewusstsein ist derzeit groß genug, dass wir auch die Topteams der Liga ärgern können. Darüber hinaus gibt es auch in personeller Hinsicht einen Silberstreif am Horizont. Denn so wie es aussieht, steht uns Führungsspieler Tobias Freese in Kürze wieder zur Verfügung. Und das eröffnet uns natürlich noch einmal ganz andere Möglichkeiten.

Apropos Personal. Gibt es schon etwas hinsichtlich der neuen Saison zu vermelden?

Nein. Normalerweise sollten zu diesem Zeitpunkt die ersten Gespräche schon gelaufen sein. Doch unsere sportliche Situation spielt uns nicht unbedingt in die Karten. Daher sollten wir so schnell wie möglich die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen, da das alles vereinfachen und beschleunigen würde. Und am besten fangen wir damit gegen Habenhausen an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Karneval in Stolzenau: Umzug 2020 in Bildern

Karneval in Stolzenau: Umzug 2020 in Bildern

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

Messe Fairnet-City in der KGS Kirchweyhe

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

So steht es um Australiens Sehenswürdigkeiten

Meistgelesene Artikel

FC Verden 04 siegt locker 5:0

FC Verden 04 siegt locker 5:0

Youngster übernehmen Verantwortung

Youngster übernehmen Verantwortung

Letzte Zweifel nahezu beseitigt

Letzte Zweifel nahezu beseitigt

A-Jugend-Handballer Seliger findet nach Ausbootung beim TVO in Achim sein Glück

A-Jugend-Handballer Seliger findet nach Ausbootung beim TVO in Achim sein Glück

Kommentare