Enjoy Judo: Auch Oytens Melina Burc und Mert Avanas gewinnen beim Nachwuchs Cup

Nino Grämer wächst über sich hinaus – Gold

+
Erfolgreiches Quartett: Die Oytener Judoka Melina Burc, Mert Avanas, Constantin Gerke und Nino Grämer (von links) freuen sich mit Trainer Andreas Pajer über ihre Medaillen vom Nachwuchs Cup.

Oyten - Drei Goldmedaillen und einmal Silber: So lautet die herausragende Ausbeute für die Judoka von Enjoy Judo aus Oyten beim Bambino Nachwuchs Cup in der Bremer Unihalle. Jetzt macht sich das individuelle Training von Andreas Pajer bezahlt. Melina Burc gewann alle ihre Begegnungen in der U9 bis 30 kg mit großem Kampfgeist. Die Überraschung war aber Nino Grämer. Er ist über sich hinausgewachsen, erzielte viele Wertungen mit verschiedenen Techniken und gewann souverän die Klasse U12 bis 40 kg. Mert Avanas gewann ebenso die Klasse bis 44 kg.

Nur Constantin Gerke musste sich im ersten Kampf nach einem Uchi Mata Innenschenkelwurf seines Gegners geschlagen geben. Alle anderen Gegner beherrschte „Conny“ und erkämpfte einen tollen zweiten Platz in der U12 bis 38 kg. Die Leistungen sind aber nur das Ergebnis von Pajers Handschrift. „Alle Judokinder lernen gute und saubere Techniken und gewinnen letztlich, weil sie optimal eingestellt auf die Matte gehen. So macht Judo Spaß,“ freute er sich stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare