Engels wird mit Vovcenkos Amanaa Zweite

Wurde mit Amanaa Zweite: Lili-Marie Engels.
+
Wurde mit Amanaa Zweite: Lili-Marie Engels.

Verden – Am Sonntag fand auf der Galopprennbahn in Dortmund Wambel der finale Sandbahnrenntag statt. Für zwei Pferde aus dem Quartier von Pavel Vovcenko war es der erste Auftritt im neuen Jahr. Die vorübergehend auf der Trainingszentrale in Bremen-Mahndorf stationierte Trainerin Elfi Schnakenberg entsandte zudem vier ihrer Schützlinge.

Die beste Platzierung erreichte Vovcenkos Amanaa im vierten Rennen, einem Ausgleich IV über 1700 Meter, das mit 3000 Euro dotiert war. Die Schimmelstute erkämpfte sich unter Reiterin Lili-Marie Engels Platz zwei bei ihrem Saisondebüt auf der durch den Regen tief gewordenen Sandbahn. Noch im Schlussbogen sah es aus, als könnte das Duo auch für einen Überraschungssieg sorgen. Gegen den erfahrenen achtjährigen Rainmaker, der das Rennen sicher gewann, konnte die Vierjährige aber schließlich keine Akzente mehr setzen. Dritter in diesem Rennen wurde Elfi Schnakenbergs Baasha, der damit seinen Sieg Ende Februar auch mit Aufgewicht bestätigen konnte. Sandbahnkönig Zenith, der in den vergangenen Monaten ganze sechs Rennen in Dortmund gewinnen konnte, erreichte im fünften Rennen unter Shuuichi Terachi nur Platz vier.

Während das Herpesvirus die internationale Reiterszene schwer in Atem hält und alle Turniere samt der Weltcup-Finals im Springreiten und in der Dressur bis zum 11. April abgesagt wurden, können Galopprennen, auch dank einer kürzlich eingeführten Impfpflicht, weiterhin durchgeführt werden. Der Dachverband Deutscher Galopp reagierte damit unverzüglich auf die Ausbreitung von EHV-1, an dem laut Weltverband FEI, seit dem Ausbruch während einer Turnierserie in Valencia, zwölf Sportpferde starben. Generell bestand vorher wie für alle anderen Sportpferde auch in Deutschland lediglich eine Empfehlung zur Impfung. Rennpferde, die beispielsweise zusätzlich im französischen Ausland starten sollen, waren aber auch schon vor dem Ausbruch in Spanien zur Impfung verpflichtet. Seit dem Dortmunder Renntag am 7. März durften bereits nur noch geimpfte Pferde an den Rennen teilnehmen. Durch diese Bestimmung kamen für den vergangenen Renntag lediglich 39 Starter für die sechs ausgeschriebenen Rennen zusammen. kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Ehrenrang für Isalie Baumgart

Ehrenrang für Isalie Baumgart

Ehrenrang für Isalie Baumgart
Luhmühlen gutes Pflaster für Roggenbuck

Luhmühlen gutes Pflaster für Roggenbuck

Luhmühlen gutes Pflaster für Roggenbuck
Pavel Vovcenkos Lover Boy findet seinen Meister

Pavel Vovcenkos Lover Boy findet seinen Meister

Pavel Vovcenkos Lover Boy findet seinen Meister
Ein klares Ziel – Meisterschaft

Ein klares Ziel – Meisterschaft

Ein klares Ziel – Meisterschaft

Kommentare