TSV Emtinghausen gewinnt in Sebaldsbrück

Susanne Burkel hat im Hit die Nase vorn – 8:6

+
Gewann gegen Sebaldsbrücks Spitzenspielerin und feierte mit Emtinghausen einen 8:6-Erfolg: Susanne Burkel.

Emtinghausen - Gegen den Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksliga der Damen war der TSV Emtinghausen machtlos. Mit 3:8 ging das Spiel bei der SG Findorff verloren. In Sebaldsbrück lief es besser. Hier sprang ein 8:6 heraus. Und auch Aufsteiger TSV Embsen konnte punkten. Im Heimspiel gegen den ATSV Habenhausen gab es ein 7:7. Neuling TV Oyten II punktete mit 8:4 gleich doppelt beim TV Falkenberg III.

TSV Embsen - ATSV Habenhausen 7:7. Gegen ersatzgeschwächte Damen aus Habenhausen wäre mehr als nur ein Remis drin gewesen. Imke Burdorf steuerte zwar zwei Einzelsiege bei, hatte aber gegen Meike Lau noch eine 2:0-Satzführung verspielt. Somit blieb am Ende nur ein Pünktchen für Embsen übrig.

ATSV Sebaldsbrück II - TSV Emtinghausen 6:8. Nach einer schnellen 4:0-Führung sah alles nach einem klaren Sieg des TSV Emtinghausen aus. Doch Sebaldsbrück kam noch einmal zurück und glich zum 5:5 aus. Maribel Stenzel holte gegen Hanna Stahl die Führung zurück und im Spiel des Tages schlug Susanne Burkel Spitzenspielerin Sabine Thienel mit 11:7, 11:9 und 13:11. Anschließend musste zwar Heike Witte ihr Einzel knapp abgeben, aber Imke Meyer behielt die Nerven und gewann gegen Johanna Abbes den fünften Satz mit 11:6 zum 8:6-Endstand.

SG Findorff - TSV Emtinghausen 8:3. Beim Spitzenreiter hatte der TSV Emtinghausen nicht viel zu bestellen. Maribel Stenzel gewann gegen Natalie Senin und Susanne Burkel gegen Marit Beekhuis. Den dritten und letzten Punkt steuerte Imke Meyer bei.

TV Falkenberg III – TV Oyten II 4:8. Den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga feierte Aufsteiger TV Oyten II beim TV Falkenberg III. Schnell ging die Mannschaft von Spitzenspielerin Helga Kahns mit 6:2 in Führung. Zwar gingen die nächsten beiden Einzel an Falkenberg, aber Kahns schlug Rohdenburg sicher in drei Sätzen und auch Ulrike Höhne gewann den fünften Satz mit 11:9 gegen von Salzen. Somit war der erste Saisonsieg perfekt.

ATSV Sebaldsbrück II - TSV Embsen 8:4. Bis zum 3:3 durch Sabina Mindermann gegen Anja Schliemann konnte Embsen das Spiel beim ATSV Sebaldsbrück II offen gestalten. Es folgten jedoch vier Einzelgewinne für die Gastgeberinnen. Erst Imke Burdorf durchbrach den Lauf und siegte gegen Arife Görgün in drei Sätzen. Den Schlusspunkt musste dann Sabina Mindermann gegen Spitzenspielerin Thienel zulassen.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare