AK16-Golferin Zweite bei Quali

Kirchlintlerin Emma Alessia Delwes löst DM-Ticket

Erfolg in der Idylle: Emma Alessia Delwes aus Kirchlinteln löste in Kürten das  Ticket für die DM der AK16.
+
Erfolg in der Idylle: Emma Alessia Delwes aus Kirchlinteln löste in Kürten das  Ticket für die DM der AK16.

Das große Ziel ist erreicht: Emma Alessia Delwes löste beim Vorausscheid im nordrhein-westfälischen Kürten das Ticket zur Deutschen Jugend-Golfmeisterschaft am letzten August-Wochenende in Travemünde. Die 16-Jährige aus Kirchlinteln, die für den GC Hannover spielt, wurde in der AK 16 bei den Mädchen Zweite.

Kirchlinteln - „Ich wollte mich schon unter die besten drei Golferinnen spielen. Da war der Druck vor dem entscheidenden Flight doch relativ hoch. Aber meine Nerven haben gehalten“, freute sich Emma Alessia Delwes über den zweiten Rang. Der gibt ihr zusätzliches Selbstvertrauen im Hinblick auf die DM in Travemünde: „In der letzten Runde habe ich mich selber von einer neuen Seite kennengelernt und vor allem nochmals gelernt, mit enorm hohen Druck umgehen zu können.“

Trotz Gewitter-Abbruch gelingt Emma Alessia Delwes Even-Par-Runde

Nachdem ihr zuvor ihre erste Unter-Par-Runde von -3 (69 Schläge) bei einem GVNB-Turnier gelungen war und sie ihr Handicap von -1,1 auf -1,9 verbessert hatte, ging die Kirchlintlerin frohen Mutes in die DM-Quali in Kürten. Aber schon der erste Tag lief nicht reibungslos ab, brachte indes ein gutes Ergebnis. „Wir mussten unsere Runde aufgrund eines Gewitterabbruchs stoppen und am Folgetag beenden. Da konnte ich meine letzten Löcher, die beendet werden mussten, gut nutzen, da ich drei Birdies auf den letzten fünf Bahnen gespielt habe, sodass ich am Ende noch eine Even-Par-Runde ins Clubhaus bringen konnte“, blickt Emma Alessia Delwes zurück.

Nach der ersten beendeten Runde ging es bereits vier Stunden später weiter. Mit soliden Drives, allerdings erniedrigenden Putts, spielte das Talent vom GC Hannover eine sichere 1-Über-Par-Runde und freute sich über den geteilten ersten Platz.

Es war auch sehr aufregend für mich, bei einem so wichtigen Turnier im letzten Flight gewesen zu sein. Mein Siegeswille für die Top 3 war sehr groß.

Emma Alessia Delwes vor dem abschließenden Flight

Im abschließenden Flight ging es dann um alles, „es war auch sehr aufregend für mich, bei einem so wichtigen Turnier im letzten Flight gewesen zu sein. Mein Siegeswille für die Top 3 war sehr groß.“ So landete die junge Golferin aus dem Kreis Verden mit 221 Schlägen (72/73/76) und einem Score von fünf über Par auf dem zweiten Platz hinter Annika Voll. Die Spielerin des Münchener GC kam mit den Bedingungen am besten zurecht und absolvierte die drei Runden mit 219 Schlägen (71/74/74) und einem Score von drei über Par. Auch wegen eines erspielten Eagles am Finaltag verwies sie die Konkurrenz auf die Ränge.

Hinter Emma Alessia Delwes landete ein schlaggleiches Trio auf dem dritten Platz: Aline Brede (Münchener GC), Fehild Gräsel (Mainzer GC) sowie Lilly Schulz-Hanßen (GC St. Leon-Rot) benötigten jeweils 223 Schläge (+7) für die drei Durchgänge. Der Cut lag schließlich bei 244 Schlägen, wodurch sich 41 Spielerinnen für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten.

Von Ulf Von Der Eltz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Unruh sorgt für Paukenschlag

Unruh sorgt für Paukenschlag

Unruh sorgt für Paukenschlag
Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt

Littichs Traum von Japan geplatzt
DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

DFB hebt offizielle DM für die Ü32 aus der Taufe

Kommentare