Turf: Gibson in Dortmund Zweiter

Elfi Schnakenbergs Wallach Zenith präsentiert sich in Topform

Belegte den zweiten Platz: Patrick Gibson.
+
Belegte den zweiten Platz: Patrick Gibson.

Verden – Der von Elfi und Oliver Schnakenberg (Blender-Jerusalem) trainierte sechsjährige Wallach Zenith befindet sich weiterhin in absoluter Topform. Beim Sandbahnrenntag in Dortmund-Wambel feierte er mit seinem ständigen Jockey Mirko Sanna bereits den fünften Jahreserfolg. Auch das Höchstgewicht von 62 Kilo konnte Zenith nicht stoppen. Mirko Sanna, der den Vollblüter bestens kennt und immer mit viel Vertrauen reitet, ließ sich wie meist viel Zeit, drehte aber zu Beginn der Zielgeraden richtig auf. Dann war das Rennen schnell entschieden und der Schnakenberg-Schützling gewann leicht mit eineinhalb Längen Vorsprung vor dem Mitfavoriten Magaca Ciise mit Lukas Delozier und Stanley Daley mit Tommaso Scardino.

Erfolgreich: Trainerin Elfi Schnakenberg. Archiv-

Fast hätte es in Dortmund noch einen weiteren Sieg für das Quartier von Elfi Schnakenberg gegeben, doch in einem weiteren Ausgleich IV, jedoch über 1950 Meter, musste sich der fünfjährige Wallach Baasha mit Shuichi Terachi im Sattel mit dem zweiten Platz begnügen. Baasha zeigte nach zuletzt einer Reihe schwächeren Leistungen wieder einen Formansatz. Am Ende hatte der Favorit Near Dam mit William Mongil im Sattel die Nase aber leicht vorn vor Baasha und Taurus mit Martin Seidl. Mit Rang fünf in diesem Rennen musste sich der von Toni Potters (Achim-Bollen) trainierte vierjährige Wallach Forlito mit Cecilia Müller begnügen.

Der Achimer Jockey Patrick Gibson, der zur Zeit in München am Stall von Trainerin Sarah Steinberg beschäftigt ist, wurde in einem Ausgleich IV über 2500 Meter mit der sechsjährigen Stute Always Music aus dem Stall von Trainerin Jutta Mayer (München) sehr guter Zweiter. Die 125:10-Außenseiterin besaß zwar gegen den Sieger Bergadler mit Tommaso Scardino keine Chance, hielt aber die drittplatzierte Stute Koonari mit Stefanie Koyunca (ehemals Hofer) jederzeit auf Distanz. Der nächste Renntag steigt Sonntag, 20. Dezember, ab 10.55 Uhr erneut in Dortmund-Wambel.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden
Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein
Lars Blatt: Aus Spaß wird jetzt Bundesliga-Ernst

Lars Blatt: Aus Spaß wird jetzt Bundesliga-Ernst

Lars Blatt: Aus Spaß wird jetzt Bundesliga-Ernst
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Kommentare