TSV Otterstedt zum 6:2 geführt

Fünf Tore: Moritz Meinel macht mächtig mobil

Hülsens Hammat Turgay in Aktion.
+
Doppelpack erzielt: Hülsens Hammat Turgay.

Verden – Reichlich Tore gab es am zweiten Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse. Den Vogel schoss Moritz Meinel ab, der den TSV Otterstedt mit fünf Treffern quasi im Alleingang zum 6:2 in Thedinghausen führte. An der Spitze marschiert weiter der TSV Lohberg, der einen 7:1-Sieg über den TSV Blender feierte. Es folgen der SVV Hülsen II, der TSV Achim II und der TSV Brunsbrock II mit ebenfalls sechs Punkten.

TSV Lohberg - TSV Blender 7:1 (3:1). Für Lohbergs Trainer Ricardo Seidel geht der Sieg auch in der Höhe mehr als in Ordnung. Cederic Rosebrock erzielte bereits nach drei Minuten das 1:0. Jan-Malte Gerdes erhöhte auf 2:0 (20.). Nur zwei Minuten später erzielte Felix Hellwinkel das 3:0. Noch vor der Pause gelang den Gästen durch Yannick Braatz der Anschluss. Durch einen Doppelschlag von Hellwinkel (72./74.) zum 5:1 war die Partie entschieden. Rosebrock (80.) und Pascal Seedorf sorgten für den 7:1-Endstand.

TSV Dauelsen - TSV Achim II 2:4 (1:1). Für Dauelsen Co- Trainer Rouven Post geht der Sieg für Achim unter dem Strich in Ordnung. Die Gäste gingen bereits nach fünf Minuten per Foulelfmeter durch Adrian Wülbers in Führung. Nach einer halben Stunde erzielte Jonah Mindermann das 1:1. Fünf Minuten im zweiten Durchgang waren gespielt, als Philipp Dondelinger zum 2:1 der Gäste traf. Stenn Bösche gelang der Ausgleich für Dauelsen in der 62. Minute. Mit einem Doppelpack sorgte Andreas Burgart (84./86.) fürs 4:2.

Behrens-Elf gibt 3:0 fast noch aus der Hand

SV Wahnebergen - FSV Langwedel/Völkersen III 3:2 (2:0). Lamine Sangare brachte den Gastgeber nach einer Viertelstunde 1:0 in Führung. In der 29. Minute erhöhte Julian Ehrlich auf 2:0. In der 75. Minute schien durch das 3:0 von Kevin Hikade der Drops gelutscht, doch die Elf von Trainer Jörg Behrens machte es noch einmal spannend und ließ den FSV durch Bah Adama (86.) und Fin Meier (90.) auf 2:3 herankommen.

TSV Thedinghausen II - TSV Otterstedt 2:6 (1:3). Für Trainer Jan Kampe geht der Sieg der Gäste unterm Strich in Ordnung, fällt jedoch etwas zu hoch aus. Denn seine Thedinghauser bewegten sich durchaus auf Augenhöhe, nutzten aber die Chancen nicht. In der 18. Minute traf Tom Hinrichs zum 0:1. Moritz Meinel mit einem Doppelpack erhöhte auf 3:0 für Otterstedt (25./32.). Zehn Minuten vor der Pause gelang den Blau-Gelben durch Hamed Kone das 1:3. Nach einer Stunde sorgte Meinel mit seinem dritten Tor zum 4:1 für die Vorentscheidung. Mit den Toren vier und fünf machte er den Sack endgültig zu (67./72.). In der 82. Minute gelang dem Gastgeber das 2:6 durch Mark Brandt.

Dennis Richter und Hammat Turgay mit Doppelpacks

SVV Hülsen II - SV Holtebüttel 6:0 (4:0). Für Hülsens Trainer Koray Vurus geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung, sein Team war über die gesamte Zeit in allen Belangen klar überlegen. Dabei war die Partie bereits zur Pause entschieden. Julian Mayer eröffnete den Reigen in der 17. Minute mit dem 1:0. Nur drei Minuten später erhöhte Patrik Preissler auf 2:0. Dennis Richter (25.) und Hammat Turgay (36.) per Foulelfmeter stellten auf 4:0. Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Richter mit seinem zweiten Treffer auf 5:0. Erneut per Foulelfmeter und ebenfalls mit seinem zweiten Treffer erzielte Turgay das 6:0.

TSV Brunsbrock II - TV Oyten III 3:0 (0:0). Am Ende ist der Sieg für Brunsbrocks Trainer Stefan Olejnik verdient und hätte bei besserer Chancenverwertung auch höher ausfallen können. Von Anfang an bestimmten die Gastgeber das Geschehen, ließen aber Hochkaräter aus. Vier Minuten nach Wiederbeginn erzielte Hans-Henning Willenbrock dann das erlösende 1:0. Nach einer Stunde erhöhte Fynn Köster auf 2:0. Den 3:0 Endstand markierte erneut Willenbrock (78.).

TSV Dauelsen - TV Oyten III 2:2 (0:0). Nach einer ausgeglichenen Partie sah Dauelsens Trainer Jörn Liegmann ein gerechtes Remis. Fünf Minuten nach Wiederbeginn brachte Rouven Post den Gastgeber in Führung. Nach einer Stunde glich Philipp Heuss für Oyten zum 1:1 aus. In der 85. Minute ging Dauelsen durch Julian Gürlich erneut in Führung, doch in der Schlussminute kassierte man durch Felix Polacek noch den Gegentreffer zum 2:2.  ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland

Wallach Asterix erobert Turf-Deutschland
Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26

Nina Zoe Jacobs führt Verden-Aller zum 29:26
Lütje setzt auf den Zusammenhalt

Lütje setzt auf den Zusammenhalt

Lütje setzt auf den Zusammenhalt
Schrodt/Schlüter sichern das 8:8

Schrodt/Schlüter sichern das 8:8

Schrodt/Schlüter sichern das 8:8

Kommentare