TBU kassiert 0:6 gegen Werders U23

Eine Frage der Physis

Einen schweren Stand hatte TBU-Kapitän Ole Laabs (r.) im Duell gegen Werders Kevin Schumacher. Foto: vst

Uphusen – Eine deutliche 0:6 (0:1)-Niederlage kassierte der TB Uphusen im Einlagespiel der Badener Sportwoche gegen Fußball-Regionalligist SV Werder Bremen II. Vermochte der TBU die Partie in der ersten Hälfte noch offen zu gestalten, wurde es nach dem Wechsel dann deutlich. „Natürlich hatte Werder auch in der ersten Hälfte schon mehr vom Spiel. Aber da haben wir noch stabil verteidigt. Mit dem 0:2 wurde uns dann aber der Stecker gezogen“, verwies TBU-Trainer Fabrizio Muzzicato auf die nachlassenden Kräfte bei seiner Elf. „Aktuell verfügen wir nur über einen kleinen Kader. Da war es klar, dass Werder physisch einfach mehr zuzusetzen hat. Auch wenn wir einige dumme Gegentore nach Standards kassiert haben.“ Vor der Pause war die Bundesliga-Reserve nach einem Eigentor von Uphusens Youness Buduar (9.) früh in Führung gegangen. Im Anschluss ließ der TBU um Kapitän Ole Laabs aber nur wenig zu. Zudem setzte der Oberligist auch immer wieder kleinere Nadelstiche, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren. Als Kevin Schumacher dann nach dem Wechsel nach einer Eckballvariante für den SVW zum 2:0 (51.) erfolgreich war, „sind bei uns schon die Köpfe etwas nach unten gegangen“, erklärte Muzzicato. Und je länger die Partie dauert, umso mehr machte sich die physische Überlegenheit des Regionalligisten bemerkbar. Muzzicato: „Die sind nicht nur vom Zeitpunkt weiter, sondern trainieren auch zweimal am Tag.“ Daher war es auch kein Wunder, dass Luc Ihorst (59.), Boubacar Barry (67.) mit einem tollen Freistoßtreffer, Bennet van den Berg (87.) und Isiah Young (89.) noch zum letztlich deutlichen 6:0-Endstand für den Favoriten erhöhten.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Meistgelesene Artikel

Harm Osmers nun FIFA-Schiri

Harm Osmers nun FIFA-Schiri

Der Knaller kommt zum Schluss

Der Knaller kommt zum Schluss

Herbe Enttäuschung für die TV Oyten Vampires

Herbe Enttäuschung für die TV Oyten Vampires

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Mert Bicakci wechselt von Uphusen nach Brinkum

Kommentare