BHV-Pokal: Morsum krasser Außenseiter gegen Fredenbeck / Pflichtaufgabe für SG

Ehlers: Es ist utopisch an ein Weiterkommen zu glauben

+
Mit Morsum vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe: Jannis Elfers.

Morsum - Unterschiedlicher könnten die Aufgabenstellungen für die beiden letzten verbliebenen Vertreter aus dem Handballkreis Verden im Viertelfinale des BHV-Pokals kaum sein. Während Verbandsligist TSV Morsum als krasser Außenseiter Drittligist VfL Fredenbeck erwartet, geht es im Gastspiel des Oberligisten SG Achim/Baden beim Kreisoberligist HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf wohl nur um die Höhe des Sieges.

TSV Morsum - VfL Fredenbeck (Sa., 18.30 Uhr). Trotz der unterschiedlichen Spielklassen haben beide Teams etwas gemeinsam – beide stehen in ihren Ligen auf einem Abstiegsplatz. „Fredenbeck spielt in der dritten Liga. Das sagt doch schon alles. Daher wäre es auch utopisch an ein Weiterkommen zu glauben“, macht sich Morsums Trainer Ingo Ehlers nichts vor. Vielmehr sieht er die Pokalpartie als perfekte Vorbereitung auf den kommenden Abstiegskampf. Auch die Trennung von Trainer Uwe Inderthal sowie andere interne Querelen erhöhen laut Ehlers die Chancen nur unwesentlich. „Wenn der VfL seine Leistung bringt, haben wir keine Chance. Dennoch ist es für meine Spieler natürlich ein echtes Highlight, welches sie sich erarbeitet haben“, schickt der Morsumer Coach seine Bestbesetzung ins Rennen und hofft auf eine volle Halle.

HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf - SG Achim/Baden (Sa., 19 Uhr). Für die SG kommt es in diesem Duell zum Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Torwart Bastian Bormann. „Wir wollen uns gut verkaufen und uns nicht abschießen lassen“, lässt Bormann im Vorfeld wissen. SG-Trainer Tomasz Malmon erwartet von seinen Spielern, dass sie im ersten Spiel des Jahres tüchtig auf das Gaspedal treten. „Wir haben uns zuletzt viel mit dem Ball beschäftigt. Zudem ist unsere Formkurve zuletzt deutlich angestiegen. Das wollen wir nun bestätigen“, steht der Ausgang der Partie und der damit verbundene Einzug ins Final Four für Malmon außer Frage. Und das könnte sogar in eigener Halle über die Bühne gehen. Allerdings will sich der polnische Ex-Internationale damit noch nicht beschäftigen. Schließlich gilt es erst die Hausaufgaben zu erledigen. · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare