TSV Morsum bittet Daverden zum Derby

Ehlers: „Jetzt beginnt die Saison für uns!“

Morsum - Der TSV Morsum ist nach sechs Spieltagen noch immer ohne jeden Punkt in der Handball-Verbandsliga. Ausgerechnet jetzt kommt es für das Team von Ingo Ehlers morgen (18.30 Uhr) zum Derby gegen den TSV Daverden, der am vergangenen Wochenende seiner ersten Sieg gefeiert hat.

„Mit diesem Spiel beginnt die Saison neu für uns. Ich hoffe, dass wir endlich mal den Kopf frei haben“, gibt sich Ehlers verhalten optimistisch. Dabei hat er endlich mal, mit Ausnahme des dauerverletzten Hendrik Blohme, seinen kompletten Kader zur Verfügung. „Auch Daverden setzt wie wir auf Tempospiel. Daher müssen wir unsere Fehlerquote gering halten. In erster Linie gilt es sich jedoch in der Deckung zu steigern, die zuletzt alles andere als einen sicheren Eindruck hinterlassen hat.“

Deutlich entspannter gibt sich Daverdens Coach Thomas Panitz nach dem ersten Saisonsieg gegen Nordhorn. „Das Spiel war natürlich eine Hausnummer. Aber deswegen sind wir noch lange nicht der Favorit, denn im Derby kann immer alles passieren.“ Gleichwohl will Panitz nun nachlegen in Morsum, um eine Serie zu starten. Fehlen wird Jan-Malte Jodat (Nasenbeinbruch). Dafür feiert der A-Jugendliche Joost Windßuß, der mit Doppelspielrecht beim A-Jugend-Bundesligisten HC Bremen aktiv ist, sein Saisondebüt. Panitz: „Wer in so einem Spiel nicht heiß ist, soll zuhause bleiben.“ · bjl

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare