Ebermann trägt jetzt den 1. Dan

Inka Ebermann

Achim - Jede Prüfung zum schwarzen Gürtel (Dan) ist ein Ereignis, dem jahrelanges Training und manche Entbehrungen vorausgehen. Inka Ebermann vom TSV Achim wurde nun nach bravourös bestandenem Leistungstest der 1. Dan im Karate verliehen. Auch wenn sie nach Meinung ihrer Trainer schon seit mehreren Jahren „reif“ dafür gewesen war, wollte sie diesen Meilenstein nicht nur bestehen, sondern sich erst der Prüfungskommission stellen, wenn sie sich „bereit“ dafür fühlte.

Zur Vorbereitung besuchte sie etliche Lehrgänge bei verschiedenen Karatemeistern und trainierte regelmäßig beim TSV Achim, dort vor allem in der Gruppe, die von ihrem Ehemann Roland Ebermann (2. Dan) und André Wilks (1. Dan) betreut wird. Die Prüfung nahmen die ehemaligen Bundesjugendtrainer Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl ab, die für hohe technische Qualität geschätzt und gefürchtet werden. Inka Ebermann ist ein Urgestein beim TSV Achim, dem sie seit 41 Jahren angehört. Seit 1983 betreibt sie dort Karate und vertrat den Verein Ende der 80er-Jahre dreimal (unter ihrem Mädchennamen Tiedemann) auf der DM.

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Muzzicato: „Natürlich muss auch ich mich hinterfragen“

Muzzicato: „Natürlich muss auch ich mich hinterfragen“

Kommentare