Drittligist Achim in Schwerin fehlerhaft

Malmon muss zu oft Kopf schütteln – 21:31

+
Mit sechs Toren erfolgreichster Achimer: Dennis Summa.

Achim/Baden - Handball-Drittligist SG Achim/Baden hält weiter die rote Laterne: Das Team von Tomasz Malmon ging am Sonntagabend beim SV Mecklenburg Schwerin mit 21:31 (9:13) unter – damit wird die Lage immer brenzliger. Der Trainer attestierte seiner Sieben zwar Engagement, aber letztlich war das Spiel des Aufsteigers zu fehlerhaft: „Wir hatten einige gute Aktionen, dazwischen aber auch immer wieder technische Patzer. Da musste ich zu oft den Kopf schütteln“, bilanzierte der Ex-Internationale.

Auch die Tatsache, dass in Stefan Denker, Jan Mühlbrandt sowie Niclas Schanthöfer gleich drei Akteure grippekrank überhaupt nicht hatten trainieren können und am Sonntag nur wenige Minuten auf der Platte standen, ließ es zu einer leichten Aufgabe für die Ostseestädter werden. „Eigentlich war es nach unserer äußerst schlechten Vorbereitung fast zu befürchten. Wir hatten ja kaum Wechselmöglichkeiten, so ist hier nicht mehr drin gewesen“, haderte Malmon.

Nach dem 2:2 gerieten die Gäste bis zur 15. Minute mit 2:8 ins Hintertreffen, Fehler im Angriff wurden von den robusten Schwerinern bestraft. Auch in der Deckung ließ manches beim Schlusslicht zu wünschen übrig. Zwar konnten die Achimer den Pausenrückstand mit 9:13 noch erträglich gestalten, aber die Hausherren kamen wie die Feuerwehr aus der Kabine und erhöhten auf 20:11 (39.).

Die Malmon-Sieben wehrte sich weiter nach Kräften, wollte Tempo machen, stieß dabei aber schnell an ihre Grenzen. „Timing und Zusammenspiel haben einfach nicht gepasst“, sah der Pole letztlich eine deutliche 21:31-Pleite, „die den Spielverlauf jedoch nicht ganz richtig widerspiegelt. Verdient war der Schweriner Sieg indes allemal.“ Der Trainer hofft nun auf eine bessere Vorbereitung aufs Kellerduell gegen Aurich, das unbedingt gewonnen werden muss.

Tore: Block-Osmers (1), Meier (2), Harms (1), Podien (3), Freese (3), Summa (6), Denker (1), Balke (4).

vde

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare