Dritter Sieg in Folge für Verden-Allers A-Jugend / Offensive Deckung zahlt sich aus

Maximilian Jannik zeigt eine starke Partie beim 36:29

+
Völlig frei kommt Verden-Allers Jonas Otto hier gegen Werder zum Wurf.

Verden - Dritter Sieg in Folge für die männliche A-Jugend der HSG Verden-Aller: In eigener Halle behauptete sich das Team von Trainer Juri Wolkow mit 36:29 (20:18) über den SV Werder Bremen. In der Tabelle der Handball-Landesliga bleiben die Verdener damit Spitzenreiter Elsflether TB auf den Fersen.

Gegen die körperlich überlegenen Bremer erwischten die Gastgeber keinen guten Start – 0:3. Vor allem mit dem Rückraum hatte das Wolkow-Team seine Probleme. Das änderte sich jedoch mit zunehmender Spieldauer und beim 10:10 war erstmals der Ausgleich geschafft. Bis zum 15:15 blieb es weiter eng. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es den Gastgebern, sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Zur Pause führte die HSG mit 20:18.

Mit einer offensiv eingestellten Abwehr ging es in die zweiten 30 Minuten. Eine Maßnahme, die sich auszahlen sollte. Nach dem 28:25 läutete das Wolkow-Team seine stärkste Phase ein und setzte sich vorentscheidend auf 32:26 ab. Großen Anteil daran hatte Maximilian Jannik, der die Bremer Deckung immer wieder durch starke 1:1-Situationen auseinanderhebelte. Zudem erzielte er einige Kontertore von seinen elf Treffern.

Tore HSG Verden-Aller: Daniel Beaca (5), Maximilian Jannik (11), Jannik Fettin (2), Jonas Otto (4), Till-Ove Meyer (4), Lennat Fettin (1), Jacob Quittkat (5), Jannik Rosilius (3).

bos

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare