Trainer Fitschen will Reaktion gegen Meckelfeld

Drewes in Ottersbergs Elf zurück

Wieder dabei: Christoph Drewes.

Ottersberg - Der Auftakt ging mit dem 0:5 beim TSV Etelsen gründlich in die Hose, jetzt hat Landesligist TSV Ottersberg die Chance zur Wiedergutmachung: Am Sonntag (15 Uhr) steht die Saison-Heimpremiere gegen den TV Meckelfeld an. Trainer Jan Fitschen: „Wichtig ist, dass wir eine Reaktion zeigen und erst einmal auf uns schauen.“

Obwohl er eine schwere Aufgabe auf seine Elf zukommen sieht – schon alleine, weil der Gast im Aufsteiger-Duell ein 6:3 gegen die SG Stinstedt feierte und als Neuling natürlich entsprechende Euphorie mitbringt.

Da spielt es den Wümme-Kickern in die Karten, dass Christoph Drewes seine Rotsperre aus dem Pokalspiel abgesessen hat und wieder in die Führungsrolle schlüpft. Auf Frederik Weber, der sich einen Außenbandriss in der Zweiten zugefügt hat und rund sechs Wochen auf Eis liegt, Patrick Küsel (Oberschenkelzerrung) sowie Marc Fahrenholz (Leistenbruch) müssen die Ottersberger indes verzichten.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

TSV Brunsbrock nach Auftaktpleite noch Futsal-Kreismeister

TSV Brunsbrock nach Auftaktpleite noch Futsal-Kreismeister

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

Kommentare