Dressurreiterin mit Decanto und Flashdance meist vorn dabei / Nachwuchs in Bremen stark

Jessica Reinauer in Glinstedt gut platziert

+
Jessica Reinauer vom RV Graf von Schmettow auf ihrem zwölfjährigen Hannoveraner Decanto.

Verden - Kreismeisterin Jessica Reinauer (RV Graf von Schmettow) präsentierte sich beim Reitturnier in Glinstedt in guter Form. Sie erreichte mit ihren Pferden Flashdance und Decanto mehrere gute Platzierungen. Beim Turnier in Bremen-Walle trumpften dagegen die Nachwuchsreiterinnen und Nachwuchsreiter aus dem Kreisreiterverband Verden mit mehreren Siegen groß auf.

In Glinstedt wurde Jessica Reinauer in der Dressurprüfung Kl. M* auf ihrem zwölfjährigen Hannoveraner Wallach Decanto mit 663 Punkten Zweite hinter der überlegenen Siegerin Susan Scholand (Bremer RC) auf Scolari Grande (709). Zudem belegte die Verdenerin mit ihrem zweiten Pferd Flashdance (660) auch noch Rang drei vor Daniela Sudholz (RV Aller-Weser) auf Wanito (652). In einer weiteren Dressurprüfung der Kl. M* lief es nicht ganz so gut und Jessica Reinauer musste sich auf Flashdance (648,50) nach einigen ungewohnten Fehlern mit Platz fünf begnügen. In der Dressurprüfung der Kl. L* auf Kandare lief es dann aber wieder besser, als sie mit Flashdance (7,80) hinter Michael Meyer (RV Leichttrab Geestenseth) auf Summer (8,20) und Martina Völkers (RFV Stade) auf Riva del Garda M (8,00) Dritte wurde. Ebenfalls in Glinstedt gewann Elske Marei Pilzner (RV Graf von Svhmettow) auf dem siebenjährigen Ponywallach Limax die Dressurprüfung Kl. A* mit der sehr guten Note von 8,40. Hier wurde Kristin Szalinski (RV Alte Aller Langwedel-Daverden) auf dem fünfjährigen Wallach Royal Flash (7,40) Vierte.

In Bremen-Walle gewannen Lea Abramowsky auf Nelson und Maja Schnakenberg auf Baschano (beide RC Hagen-Grinden) die Kostüm-Kür für zwei Reiter mit der Wertnote 8,25 deutlich vor Svenja Lühmann auf Diego und Johanna-Marlea Marquardt auf Lord Lennox (beide RV Thedinghausen) mit der Gesamtnote 7,75. in einer Stilspringprüfung der Kl. A* zeigte Janica Brauer (RC Hagen-Grinden) auf ihrem 14-jährigen Hannoveraner Wallach Wild-Angel endlich wieder eine sehr gute Leistung und musste sich mit der guten Wertnote von 7,70 nur ganz knapp Lara-Christin Klindworth (RV Sittensen) auf Copperfield (7,80) geschlagen geben. Fünfter wurde Lea Celine Strecker (RV Aller-Weser) auf Winnjess Opal Moon (7,20).

Gut in Form war in Walle auch Lara Lorenzen (RV Alte Aller Langwedel-Daverden), die außer einigen sehr guten Platzierungen den Standard-Spring-Wettbewerb auf der achtjährigen Stute Miss Mary Lou nach einer fehlerfreien Runde in 30,99 Sekunden gewann. Zweiter wurde mit knapp zwei Sekunden Rückstand Carl Meyer-Piening (Hubertus RV Bremen) auf Lady-Madonna (0/32,94). Die Dressurprüfung Kl. L* auf Trense sicherte sich Kim Winkelmann (RG Hollen) auf ihrem achtjährigen Wallach Rossini mit der Note 7,80 deutlich vor Valerie Bolte (RV Mittelweser) auf Sirtedo (7,30) und Imke Stoll (RV Kirchwalsede) auf Dusdy (7,20). Schließlich trat die Barnstedterin Laura Hellwinkel in die Fußstapfen ihrer sehr erfolgreichen Mutter Heide Hellwinkel und wurde in der Dressurreiterprüfung Kl. A auf der neunjährigen Sture Rinala (7,80) Zweite hinter dem überlegenen Sieger Alexander von Goebler (RFV Diek-Bassum) auf Champus be Magic (8,40). Vierte wurde hier Louisa Müller (Verdener Schleppjagd-RV) auf Chaunte (7,50) und Sechste Maja Schnakenberg (RC Hagen-Grinden) auf Baschano (7,30).

jho

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare