Drei Villa Vitaler starten beim „Tought Guy“

Stacheldraht, Matsch und Tümpel getrotzt

+
Trainer Marco Kämmerer (Mitte) mit seinen beiden Schülern Uwe Kristionat (r.) und Jens Schattschneider.

Thedinghausen - Mit den Thedinghauser Villa Vital- Trainer Marco Kämmerer traten auch seine Schüler Uwe Kristionat und Jens Schattschneider am vergangenen Wochenende die Reise nach Wolverhampton/England an, um sich beim „Tought Guy“ zu beweisen.

Bei diesem Hindernissrennen über eine Distanz von 15 Kilometer müssen 21 schwierige Hürden überwunden werden. Die Teilnehmer mussten dabei unter 50 Zentimeter hohem Stacheldraht durch Matsch robben, durch Tunnel von einem Meter Umfang kriechen, unter einer Holzbrücke hindurch in einem eiskalten Tümpel tauchen, auf zehn Meter Höhe klettern, sich aus drei Metern Höhe abseilen und unter einem Elektrozaun durchkriechen. Und am Ende fühtrte der Weg für die Teilnehmer durch brennende Heuballen. 2014 kamen von 6000 Teilnehmern nur 2895 ins Ziel.

Bei einer Lufttemperatur von nur 3 Grad kamen alle drei Villa Vitaler-Athleten unter drei Stunden im Ziel an. Uwe Kristionat stellte mit 2.08 Stunden die Bestzeit des Trios und platzierte sich als 131. im Teilnehmerfeld. Auch Jens Schattschneider und Marco Kämmerer konnten sich einen Platz unter den besten 1000 Teilnehmern erkämpfen.

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Kommentare