Reiterin des RV Aller-Weser glänzt auch am Schlusstag des „Late-Entry-Turniers“ in Verden

Doppelsieg für Hedda Roggenbuck

Die Döhlbergerin Marie Baumgart (RV Aller-Weser) kam in der Springprüfung Kl. S* auf Cinimini mit einem Abwurf auf Platz zehn. Archiv-
+
Die Döhlbergerin Marie Baumgart (RV Aller-Weser) kam in der Springprüfung Kl. S* auf Cinimini mit einem Abwurf auf Platz zehn. Archiv-

Verden – Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) gehörte beim „Late-Entry-Turnier“ des „Montagclubs“ in der Verdener Niedersachsenhalle auch am Schlusstag zu den erfolgreichsten Teilnehmerinnen. In der Springprüfung mit steigenden Anforderungen der Kl. M* feierte sie auf ihren Pferden Asti und Catwick sogar einen Doppelsieg. Sie gewann auf der 17-jährigen Stute Asti fehlerfrei in 54,74 Sekunden und wurde auf dem zwölfjährigen Wallach Catwick ebenfalls strafpunktfrei in 58,00 Sekunden Zweite.

Dritter in dieser Prüfung wurde der Waller Stephan Dubsky (RV Aller-Weser) auf dem siebenjährigen Wallach Grey’s Top (0/60,14) und Vierte, nur einen Wimpernschlag dahinter, Sissy Mercedes Castedello (RV Aller-Weser) auf Captain Casper (0/60,15). Auch in einer Springprüfung mit steigenden Anforderungen Kl. L spielte Hedda Roggenbuck eine gute Rolle. Hinter der Siegerin Martinique Gemballa (Sportförderung Löwen Classic) auf Burlington V.D.M. (0(56,09) wurde sie in der ersten Abteilung auf Asti (0/58,95) Zweite und auf Catwick (4/58,84) Sechste. Dazwischen platzierte sich auf Rang vier Stephan Dubsky auf der Stute Ameli (0/66,90). In der zweiten Abteilung wurden Nadine Wahlers auf Dream Boy (4/43,60) und Emilia Haase auf Rollercoaster (4/60,01, beide RV Aller-Weser) Fünfte und Sechste.

Die „Miss VER-Dinale 2012“ Franziska Rinne (RuRV Schwarme) gewann in Verden auf dem zehnjährigen Holsteiner Schimmelwallach Balotelli eine Springprüfung Kl. M* fehlerfrei in der Bestzeit von 55,18 Sekunden vor Martinique Gemballa auf Burlington V.D.M. (0/57,18). Ebenfalls fehlerfrei, jedoch mit einer langsameren Zeit mussten sich Oliver Ross auf Quinta de Lago (0/59,67) und Nadine Wahlers auf Dream Boy (0/60,48) mit den Plätzen vier und fünf begnügen. Lokalmatadorin Sissy Mercedes Castedello (RV Aller-Weser) wurde in einer Springprüfung Kl. L auf der achtjährigen Stute Special Delight nach einer fehlerfreien Runde in 57,33 Sekunden Dritte. Platz vier in dieser Prüfung, die von Martinique Gamballa auf dem Schimmelwallach Burlington V.D.M. (0/52,46) gewonnen wurde, belegte Nadine Wahlers auf Dream Boy (0/59,03). Eine weitere Springprüfung Kl. M* gewann Stephanie Böhe auf der siebenjährigen Stute Granate P (0/55,40) vor der Eitzerin Gabriele Heemsoth (RV Aller-Weser) auf dem achtjährigen Wallach Happinez (0/59,28), die damit ihre zur Zeit starke Form erneut unterstrich. Insgesamt 44 Teilnehmer waren hier am Start.

In der Zwei-Sterne-Springprüfung Kl. M, die ebenfalls von der Ex-Barnstedterin Stephanie Böhe (Pferdezucht u. R; Luhmühlen) auf der flinken Stute Granate P (0/53,20) gewonnen wurde, belegte die talentierte Döhlbergerin Marie Baumgart auf dem Wallach Cinimini mit einem Abwurf in 57,47 Sekunden den sechsten Platz. Auch in der Springprüfung Kl. S* unterlief dem Duo ein Abwurf, so dass Marie Baumgart und Cinimini hier eine Platzierung knapp verpassten.  jho

Stephan Dubsky (RV Aller-Weser) war in mehreren Springprüfungen weit vorne platziert. Archiv-

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt
Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Arne Heers löst das WM-Ticket

Kommentare