Dörverdens 4:3 per Elfer in 92. Minute

Neumann behält die Nerven

Dörverden - Hoffnungsschimmer für Fußball-Bezirksligist TSV Dörverden im Abstiegskampf: Die Pohlner-Elf feierte am Sonntag einen 4:3 (1:1)-Erfolg beim FC Hambergen. Dabei lag sie bis zur 69. Minute mit 1:3 hinten und drehte den Spieß noch um.

D. Neumann

Das 4:3 markierte Dennis Neumann per Strafstoß in der Nachspielzeit, er selbst war gefoult worden (90.+2). „Natürlich ist der Sieg etwas glücklich, weil die Tore so spät gefallen sind. Aber wir haben ihn uns auch verdient, da wir auf dem schweren Platz mehr investiert haben als die Hamberger“, resümierte Coach Nils Pohlner.

In der ersten halben Stunde waren die Grün-Weißen klar besser und führten 1:0 durch Ferat Gören, der nach Meyer-Freistoß abstaubte (23.). Per Sonntagsschuss aus 28 Metern glich der FC aus (35.). Mit zwei starken Paraden hielt Christopher Senff die Gäste vor der Pause im Spiel. Machtlos war der Keeper dann beim 1:2 nach einem Angriff über die linke Abwehrseite (50.). Und als Dörverden nach einem Diagonalpass auch noch das 1:3 kassierte (67.), sah es nach einer Pleite aus.

Aber die Pohlner-Elf gab nicht auf. Nur zwei Minuten später nutzte Finn Austermann eine Stamikow-Vorarbeit zum 2:3 (69.). Scheiterten Onur Kaya freistehend (75.) und Neumann noch, traf Christian Schünemann nach Paloshi-Solo und Querpass im zweiten Versuch zum 3:3 (84.) – sein erster Schuss war abgewehrt worden.

vde

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Kommentare