TSV Dörverden setzt sich im Kreisliga-Hit beim SV Hönisch knapp mit 1:0 durch

Gören erzielt Tor des Tages

+
Wenn es sein musste, räumte Dörverdens Spielertrainer Nils Pohlner (vorn) vor seiner Abwehr auch einmal humorlos mit einem Befreiungsschlag ab.

Hönisch - Von Dietmar Seesko. Der TSV Dörverden klettert auf Rang zwei, Gastgeber SV Hönisch rutscht auf Rang vier ab: Mit 1:0 (1:0) gewann der TSV Dörverden am Sonntag das Top-Spiel der Fußball-Kreisliga. In der Gesamtbetrachtung nicht einmal unverdient.

Das junge Team des SV Hönisch allerdings verkaufte sich vor über 100 Zuschauern mehr als gut und hätte mit etwas Fortune einen Punkt verdient gehabt. So sah es auch Dörverdens glücklicher Spielertrainer Nils Pohlner: „Wir haben vor dem Seitenwechsel richtig gut gespielt. Hatten drei Chancen und davon eine entscheidend genutzt. Das war die bisher beste Saisonleistung. In den letzten fünf Minuten haben wir den knappen Sieg clever über die Runden gebracht.“

In einer Partie, die spielerisch nicht die Glanzlichter setzte, begann Gastgeber Hönisch schwungvoll, aber ohne den nötigen Druck. Mit Tempofußball wollte man Dörverden beeindrucken. Das gelang aber nur bedingt. TSV-Keeper Christopher Senff war die Ruhe in Reinkultur. Seine Vorderleute, insbesondere der lange Christian Schünemann, immer Herr der Lage. Und Nils Pohlner räumte, wenn es nötig war, vor der Abwehr ordentlich ab. Einzige wirklich gefährliche Hönischer Chance war ein Freistoß von Moritz Ackermann, der aber von Senff sehenswert entschärft wurde (24.). Dazwischen aber immer wieder gut angelegte Dörverdener Spielzüge. Einer davon führte schließlich zum Tor des Tages (39.). Dennis Neumann setzte sich auf der rechten Seite durch, passte auf Ferhat Gören, der SVH-Torwart Torben Nodorp nicht die Spur einer Abwehrchance ließ. In Durchgang zwei kam Hönisch. Allerdings ohne Fortune bei Chancen durch Moritz Ackermann und Hammat Turgay (57./83.). Auf der Gegenseite traf Dennis Neumann den Innenpfosten (75.).

SV Hönisch: Nodorp - Brümmer, Grose, von Hollen, Hammer, Schmitt, Rolf, Blome, Turgay, Ackermann, Bitkj, Hellwinkel, Hahl, Schwetschgenau. TSV Dörverden: Senff - Stamikow, P. Rosebrock, D. Neumann, Gören, Schünemann, Möckel, T. Neumann, Kaya, Paloshi, Pohlner, Meineke, Appelhans, M. Rosebrock.

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare